Die Obdachlosigkeit der Fische

Die Obdachlosigkeit der Fische

Wilhelm Genazino

"Die Obdachlosigkeit der Fische" erzählt von der Erinnerung an eine fatal gescheiterte Jugendliebe. An der Schwelle des Alterns, in einer krisenhaften Phase ihres Lebens vergewissert sich eine Lehrerin dessen, was von ihrer Geschichte geblieben ist. Und diese Liebesgeschichte gehört zu den wenigen noch fortlaufend erzählbaren Zusammenhängen, die in ihrem Gedächtnis haftengeblieben sind. Im Kampf gegen das fortschreitende, greifbare Verschwinden ihres Lebens folgt sie dem Spiel der Bilder in ihrem Inneren - das nur noch dem Wildwuchs des Träumens gehorcht.

Über den Autor

Wilhelm Genazino

Wilhelm Genazino

Wilhelm Genazino, 1943 in Mannheim geboren, lebt in Frankfurt. Sein Werk wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis und dem Kleist-Preis. Bei Hanser erschienen zuletzt Mittelmäßiges Heimweh (Roman, 2007), Das ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Wilhelm Genazino

Alle Bücher von Wilhelm Genazino

Weitere Empfehlungen für Sie

Die Obdachlosigkeit der Fische

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend