Die Flamme einer Kerze

Die Flamme einer Kerze

Gaston Bachelard

Bachelard, in Frankreich ein eigenwilliger Klassiker und berühmter Lehrer einer Generation, zu der Foucault und Barthes gehören, geht in seiner »konkreten Ästhetik« den Formen und Bildern nach, die die flackernde Flamme einer Kerze bis in die »Epoche des verwalteten Lichts« wirft, um über diese Bilder zu einer Theorie der dichterischen Einbildungskraft zu kommen.

Über den Autor

Gaston Bachelard

Gaston Bachelard, geboren 1884 in Bar-sur-Aube, gestorben 1962 in Paris. Naturwissenschaftler, der sich später der Philosophie zuwandte.

Mehr über den Autor

Die Flamme einer Kerze

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend