Der Tod wirft lange Schatten

Der Tod wirft lange Schatten

Veit Heinichen

In einem abgelegenen Tal auf dem Karst wird eine unbekleidete Männerleiche gefunden. Der Obduktionsbefund: Erstickungstod. Als der Tote identifiziert ist, weiß man rasch, dass er sich des öfteren mit Mia, einer jungen Australierin, getroffen hat. Mia regelt für ihre Familie eine Erbschaft, zu der eine Lagerhalle gehört, die nicht nur zu Mias Überraschung bis zur Decke mit alten Waffen gefüllt ist.
Auch in Kommissar Laurentis 4. Fall führen wieder Spuren in die unruhige politische Vergangenheit Triests. Und nicht nur einfache Kleinkriminelle, sondern die Hochfinanz jenseits der Grenze und die Kollegen vom italienischen Geheimdienst stören Laurentis Kreise.


Über den Autor

Veit Heinichen

Veit Heinichen

Veit Heinichen wurde 1957 zwischen Bodensee und Schwarzwald geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaft und einem kurzen Abstecher in die Automobilindustrie arbeitete er als Buchhändler und anschließend für namhafte Verlage in ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Veit Heinichen

Alle Bücher von Veit Heinichen

Weitere Empfehlungen für Sie

Der Tod wirft lange Schatten

Presse

"Höchst spannend und hinreißend komisch." Peter Münder, Hamburger Abendblatt, 02.03.2005

"Ausführliche Recherchen, eine fundierte historische Kenntnis und der Wille zum politischen Statement zahlen sich aus - der neueste Krimi von Veit Heinichen ist ein großer Roman geworden." Günther Grosser, Berliner Zeitung, 26.05.2005

"Ein vielstimmer und vielbödiger Roman, ein provozierendes Buch." Walter Grünzweig, Der Standard, 09.04.2005

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend