Der letzte Schliff

Herbert Achternbusch

In einem scheinbar endlosen Redestrom erzählt Herbert Achternbusch von der Kindheit im Bayerischen Wald, den Abenteuern eines Filmemachers im kulturellen Dschungel von Bielefeld und von Liebe, Haß, Begegnung und Trennung. Bekannt als derber Spötter und zynischer Beobachter, erweist er sich als feinfühliger Erzähler. Entstanden ist eine Art Lebensgeschichte, die in einer Liebesgeschichte kulminiert - ein umwerfend komisches, zutiefst tragisches Buch.

Über den Autor

Herbert Achternbusch

Herbert Achternbusch, 1938 in München geboren, studierte Malerei an der Kunstakademie in Nürnberg. Er schrieb Romane, Erzählungen, Drehbücher, Theaterstücke und Hörspiele. Für sein Werk erhielt er ...

Mehr über den Autor

Weitere Empfehlungen für Sie

Der letzte Schliff

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend