Der Gewinner geht leer aus

Der Gewinner geht leer aus

Richard Stark

Parker ist gerade dabei, einen Auftragskiller umzubringen, als er telefonisch ein unwiderstehliches Angebot erhält: Zufällig haben einige Kollegen von ihm bei einem Einbruch in der Luxusjagdhütte eines Dot-Com-Millionärs eine Reihe unschätzbar wertvoller alter Gemälde entdeckt. Die Sache lässt sich gut an, bloß ist Lloyd - als Computercrack unerlässlich für den Job - ein furchtbarer Choleriker. Als dann auch noch die Polizei Wind von den gestohlenen Gemälden bekommt, würde Parker gerne aussteigen, aber da ist es schon zu spät. Der neue Thriller aus der faszinierend coolen Krimi-Reihe des Kultautors aus den USA.


Über den Autor

Richard Stark

Richard Stark, geboren 1933 in Brooklyn, gestorben 2008 in Mexiko, ist eines der Pseudonyme des mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Schriftstellers Donald E. Westlake. Bei Zsolnay erschienen Fragen Sie den Papagei (2008), Keiner ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Richard Stark

Alle Bücher von Richard Stark

Weitere Empfehlungen für Sie

Der Gewinner geht leer aus

Presse

"Ein Kursus in Sachen Verbrechen und wie man sie präzise plant." Daniel Haas, Deutschlandradio Kultur, 23.03.10

"Parker, kalt wie eine Hundeschnauze, behält die Übersicht. Verbrechen erfordern, wenn sie sich lohnen sollen, abschreckend viel Arbeit. Richard Stark entwickelt seinen Fall klar und logisch." Ingeborg Sperl, Der Standard, 13.02.10

"Mit wenigen Sätzen zeigt Richard Stark, was sein Serienheld Parker für einer ist: kriminell, skrupellos, kein Freund vieler Worte." Ulrich Baron, Der Spiegel, 17.02.10

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend