Der Andere

Der Andere

Julien Green

Kopenhagen im April 1949. Am Hafenbecken liegt eine junge Frau, ertrunken. "Die Deutsche" hat man sie genannt, denn zur Zeit der deutschen Besatzung hat man Karin oft in den Autos der Nazi-Offiziere gesehen. Seitdem lebt sie als Verfemte in der eigenen Stadt. Doch was ist wirklich geschehen? Julien Green erzählt die Geschichte einer unmöglichen Liebe in Zeiten des Krieges und die Geschichte einer unbedingten Suche nach einem Glauben, der diesem Krieg widerstehen kann.


Über den Autor

Julien Green

Julien Green wurde 1900 als Sohn einer amerikanischen Familie in Paris geboren, wo er 1998 starb. Bei Hanser erschien das erzählerische Werk, zuletzt in der Neuübersetzung von Elisabeth Edl: Adrienne Mesurat (Roman, ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Julien Green

Alle Bücher von Julien Green

Weitere Empfehlungen für Sie

Der Andere

Presse

"Niemals schwerfällig, sondern im Gegenteil bisweilen fast heiter und nonchalant."
Christoph Bartmann, Süddeutsche Zeitung, 06./07.10.2001

"Ein meisterhafter Roman um Schuld und Sühne... Greens epochale Bedeutung, sein historisches Profil wird erst im nachhinein erkennbar. Gerhard Heller hat die meisterhafte katholische Parabel über Scham und Schande des historischen Sündenfalls auf seinem höchsten literarischen Niveau übersetzt."
Jürg Altwegg, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.12.2001

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend