Das tollste ABC der Welt

Das tollste ABC der Welt

Tom Schamp

Lesen lernt jedes Kind spätestens in der Schule. Aber nur selten ist der Weg zu den Buchstaben so witzig und fantasievoll wie in Tom Schamps Bilderbuch: Hier steckt das A im Alligatormaul, das B wölbt den dickbäuchigen Bären, ein Mund lacht sich zum D, das Huhn dehnt sich zum U, und ein Foxtrott-Paar tanzt ein X dazu. Mit diesem fantastischen ABC-Buch macht es auch den Kleinsten schon Spaß, auf Buchstaben- und Wörtersuche zu gehen. Und das macht süchtig, denn wer A sagt, muss schließlich auch B sagen.


Über den Autor

Tom Schamp

Tom Schamp

Tom Schamp, 1970 in Mortsel, Belgien, geboren, studierte Angewandte Kunst in Brüssel und Grafik in Polen. Er hat bereits mehr als ein Dutzend Bilder- und Kinderbücher illustriert. Darüber hinaus gestaltet er seit vielen Jahren ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Tom Schamp

Alle Bücher von Tom Schamp

Weitere Empfehlungen für Sie

Das tollste ABC der Welt

Videos

Buchtrailer

Presse

„Dass das Lesen aber eine absolut tolle Sache sein kann: eine Tüftelaufgabe für Buchstaben-Detektive, das kann man Tom Schamps großformatigem ABC-Buch schon auf den ersten Blick ansehen – und dass Harry Rowohlt die kleinen Texte und Wörter übersetzt hat, ist hier sozusagen die Spaßgarantie.“ Frauke Meyer-Gosau, Literaturen, Winter 2012

„Tom Schamp schafft auf unterhaltsame Weise die Verbindung von Abc-Buch und Wimmelbuch. Die farbenfrohe, detailverliebte Bilderwelt vereint Text und Illustration auf fantasievolle Weise. … Die ursprüngliche Version der Abc-Bücher als Lehr- und Lernbücher tritt in den Hintergrund – zugunsten einer spielerischen, fantasievollen, witzigen Reise in die Welt der Sprache und der Buchstaben. Hier geht es nicht vorrangig ums Buchstabenlernen sondern darum, zu erfahren, wie vielfältig, aufregend und manchmal auch unlogisch Sprache sein kann, welch verrückte und seltsame Wortfindungen es gibt, wie man mit Klang und Rhythmik von Worten spielen kann und wie Sprache und Bild sich spielerisch ergänzen und erweitern. Kurzum; Schamps Abc-Buch ist eben nicht zum Lernen da, bringt aber dafür richtig viel Spaß!“ Maria Linsmann, Die Zeit, 05.09.12

"Heute vergisst man schnell, dass "toll" auch "verrückt" bedeuten kann. Daran erinnert Das tollste ABC der Welt, denn hier geht es wirklich verrückt zu. Es sind wimmelige, lustige und liebevoll gestaltete Buchstaben-Einheiten. Keinesfalls sollten Eltern es ihren Kindern zum Buchstaben-Pauken vorlegen. Sie sollten es ihnen zum Spaßhaben geben. Weil man sich in den vielen kleinen Geschichten verlieren kann, weil man sich wundert, was da für seltsame Wörter auftauchen, und weil man dabei merkt, wie schön, verrückt und auch unlogisch Sprache sein kann. Wer sich gerade mit dem mühevollen Lesen- und Schreibenlernen quält, wird sicher dankbar für diesen Umgang mit unserem Alphabet sein." Judith Scholter, Die Zeit, 15.03.12

"Tom Schamp spielt auf so unbändige Weise mit Wörtern, Buchstaben und Dingen, dass man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Mit seiner leicht grotesken, ungeheuer lustigen Bildsprache erkundet er alle Möglichkeiten der Beziehung zwischen Wort und Bild. Oft steckt der grösste Witz im kleinsten Detail, dann wieder staunt man über die großangelegte Komposition der Welten, die aus den Wörtern und Buchstaben aufs Bild purzeln, mit Vorliebe weit jenseits des sogenannt "Kindgerechten", das wir in den Abc-Fibeln so fürchten." Sieglinde Geisel, Neue Züricher Zeitung, 02.05.12

"Im Frühjahr 2012 versetzte der belgische Autor und Illustrator Tom Schamp Leser im Vorschulalter sowie Erwachsene mit seinem 'Tollsten ABC der Welt' in Erstaunen und brachte ihnen die Buchstaben unseres Alphabets auf höchst fantasievolle Weise nahe. Mit dem Pappbilderbuchtitel '1,2,3 - zähl mit!' legt er ein vergleichbares Zähl- und Zahlenbuch für das 'erweiterte Vorschulalter ab 2 Jahren' vor, das mitwächst.
Zähl- und Zahlenbücher gibt es wie Sand am Meer, aber '1,2,3 - zähl mit!' zeichnet sich durch besonderen Einfallsreichtum und Witz aus. Chronologisch beginnt er mit '1' und stellt auf jeder Doppelseite eine neue Zahl vor, eingebunden in bunte Tierszenen, aus denen sich herrliche Geschichten fabulieren lassen. Natürlich gibt es auch jede Menge zu zählen. Und wer möchte, kann sich auf die 'Arbeitsaufgaben' einlassen. Viel Freude bereitet es, den rot-gelben Faden durch den Zahlenraum von1 bis 10 zu verfolgen, um dann als Überraschung auf der letzten, fast auf 1m ausklappbaren Doppelseite viele gute Bekannte aus dem Buch wieder zu treffen- zu benennen, zu beschreiben und zu zählen". Dipl.Paed.Waltraud Bauer, 09.12.14

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend