Das gelbe Haus
Sarah M. Broom

Das gelbe Haus

übersetzt aus dem Englischen von Tanja Handels

Erscheinungsdatum: 11.04.2022

Details zum Buch
Leben und Überleben einer Familie in New Orleans
  • Erscheinungsdatum: 11.04.2022
  • 432 Seiten
  • Hanser Berlin
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-27227-9
  • Deutschland: 26,00 €
  • Österreich: 26,80 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-27358-0
  • E-Book Deutschland: 19,99 €

Eine Familie, ein Haus, eine Stadt – mitreißend erzählt Sarah M. Broom von der Kunst des Überlebens. "Meisterhaft. Massiv und minutiös zugleich. Wow." Lisa Taddeo

Ein gelbes Holzhaus in einem vernachlässigten Viertel New Orleans ist jahrzehntelang das Zentrum der Familie Mae Broom – bis Hurrikan Katrina es zerstört. Ein ganzer Stadtteil wird von der Landkarte gespült und mit ihm die Habseligkeiten und Erinnerungen der Familie. Doch Sarah M. Broom widersetzt sich dem Verlust und der Verdrängung. Lebhaft erinnert sie die Scham, die sie mit diesem Ort verband, die Liebe ihrer Familie und ihren stoischen Widerstand gegen die Gewalt der Natur und der amerikanischen Geschichte. Immer tiefer dringt sie in die Biografie eines Ortes und seiner Bewohner vor und deckt dabei die fatalen Ungleichheiten einer ganzen Gesellschaft auf. Das gelbe Haus ist ein berauschendes Memoir geschrieben mit der erzählerischen Intensität eines Romans.

Sarah M. Broom

Sarah M. Broom

Sarah M. Broom, 1979 in New Orleans geboren, ist eine amerikanische Journalistin und Schriftstellerin. Sie schreibt regelmäßig für den New Yorker, The New York Times Magazine und O, The Oprah Magazine. Für ihr erstes Buch, das ...

Mehr über Sarah M. Broom

Weitere Empfehlungen für Sie Newsletter

Das gelbe Haus

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend