Bluma und das Gummischlangengeheimnis
Silke Schlichtmann

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Lieferstatus: sofort lieferbar Beim Buchhändler bestellen
Details zum Buch
  • Erscheinungsdatum: 24.07.2017
  • 176 Seiten
  • Hanser Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-25701-6
  • Deutschland: 12,00 €
  • Österreich: 12,40 €

Bei Bluma läuft es nicht rund. Als sie dann noch eine Gummischlange klaut, ist das Schlamassel komplett – ein Kinderbuch über Freundschaft und Vertrauen.
Dass Bluma eine Fünf in Mathe hat, ist nicht das Schlimmste. Dass ihre beste Freundin genau den Hund haben will, den Bluma sich so sehr wünscht, wiegt viel schwerer. Und dass Mama gerade jetzt verreist, lässt Bluma fast verzweifeln. Da kann nur noch Blumas Lieblingsnachbarin helfen: Alice hat eigentlich immer ein offenes Ohr für das Mädchen. Und sie hat diese magischen Gummischlangen, die man nur in Ruhe kauen muss, um ein Problem zu lösen. Doch Alice hat keine Zeit und Bluma plötzlich keine bessere Idee, als eine der Schlangen zu klauen. Wenn sie nur geahnt hätte, in welches Gefühlsschlamassel sie dieser kleine Diebstahl stürzen würde … Ein spannendes Kinderbuch mit einer cleveren Heldin.

Silke Schlichtmann

Silke Schlichtmann

Silke Schlichtmann, 1967 in Stade geboren, ist promovierte Literaturwissenschaftlerin. Sie arbeitete als freie Wissenschaftlerin und Lektorin, bevor sie merkte, dass sie noch lieber selbst Geschichten schreiben würde. Pernilla oder ...

Mehr über Silke Schlichtmann

Weitere Empfehlungen für Sie

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Presse

„Freundschaft & Familie, Lüge & Wahrheit, Vertrauen & Verrat – bei all diesen Schwergewichtsthemen findet Silke Schlichtmann stets einen sowohl einfühlsamen wie humorvollen Ton, um von Blumas Nöten zu erzählen. Die erfrischend anders, in schwarz-roter Tusche und Farbstiften gezeichneten Illustrationen von Ulrike Möltgen runden dieses Kleinod stilistisch ab.“ Jana Kühn, Dante Connection Buchhandlung, 07.08.17

„Mit Bluma und das Gummischlangengeheimnis … beweist Silke Schlichtmann nach ihren beiden bezaubernden Kinderromanen um die Großfamilie der kleinen Pernilla erneut, dass sie mit viel Gespür für Komik aus der Perspektive eines aufgeweckten achtjährigen Mädchens zu erzählen vermag. Und dabei imstande ist, knifflige Fragen von Freundschaft und Vertrauensbruch aufzugreifen und nachvollziehbar in witzigen Situationen kindgerecht zu gestalten.“ Barbara Hordych, Süddeutsche Zeitung, 21.09.17

„Zeitlos. … Silke Schlichtmann ist ein wundervolles Kinderbuch über Freundschaft und Vertrauen gelungen. Die Sprache ist lebendig, fröhlich und ganz nah dran an der Kinderwirklichkeit. Prima zum Selberlesen, aber auch ein perfektes Vorlesebuch, das Gesprächsstoff liefert - denn auch Erwachsene bauen manchmal Mist und wissen nicht, wie sie dem Schlamassel wieder entkommen können.“ Caroline Wornath, Hessenschau.de, 11.10.17

„Silke Schlichtmann erzählt sehr überzeugend davon, wie Kleinigkeiten einen quälen können. Und es geht natürlich nicht nur um ein Weingummitier. Bluma muss herausfinden, ob es in Ausnahmefällen okay ist, etwas zu tun, was man eigentlich selbst nicht gut findet. Und ob man ungerecht handeln darf, wenn andere unfair zu einem sind.“ Katrin Hörnlein, Die Zeit, 16.11.17

„Ein wichtiges Thema und mit der Heldin werden die meisten Kinder mitfühlen können.“ Manfred Mai, Schwarzwälder Kinderbote, 10.11.17

„Bluma nimmt die Leserinnen und Leser mit in ihre Gedankenwelt, lässt sie mitfühlen und bringt sie durch ihre wunderbare Sprache immer wieder zum Lachen. Sehr lesenswert.“ Suse Lübker, Kinderzeit Bremen, November 17

„Ein Buch über Freundschaft und Vertrauen, über Verrat und Lügen. Wie schon in den Pernilla-Romanen packt die Autorin diese Mischung von großen Themen wieder sehr einfühlsam und humorvoll an. Ein wundervolles Buch voller ehrlicher kindlicher Verzweiflung, das in einer witzig-fröhlichen-lebendigen Sprache trotzdem Ehrlichkeit und Leichtigkeit vermittelt. Die Zeichnungen von Ulrike Möltgen in Schwarz-Rot wirken zeitlos und so passen sie gut zu der beschriebenen Kinderwirklichkeit.“ Britta Selle, MDR, 01.06.18

Leseproben

Ihr Kommentar

* Diese Angaben sind verpflichtend