Bibs

Bibs

Hans Magnus Enzensberger, Rotraut Susanne Berner

Bibs ist stinksauer! Sein Fahrrad ist weg, sein Bruder Yanni hört im gemeinsamen Zimmer ständig Popmusik, die Eltern schimpfen, und überhaupt: Alle nerven! Am besten, er legt sich in den Wäschekorb. Warm ist es hier und kuschelig. Wenn es nur ein bisschen heller wäre, denkt er. Und plötzlich ist Licht in der Wäschekammer. Eigenartig, aber scheinbar muss Bibs sich nur etwas wünschen, und schon hat es sich erfüllt. In seiner Wut lässt er gleich mal die ganze Welt verschwinden ... Ein phantasievolles Bilderbuch von Hans Magnus Enzensberger und Rotraut Susanne Berner, dem Duo vom erfolgreichen "Zahlenteufel".


Über den Autor

Hans Magnus Enzensberger

Hans Magnus Enzensberger wurde 1929 geboren und lebt in München. Bei Hanser erschien u.a. Der Zahlenteufel (1997).

Mehr über den Autor

Über den Autor

Rotraut Susanne Berner

Rotraut Susanne Berner

Rotraut Susanne Berner, 1948 in Stuttgart geboren, studierte Grafikdesign in München, bevor sie in der Verlagswerbung tätig war. Seit 1977 arbeitet sie als freie Buchgestalterin, Illustratorin und Autorin. Sie wurde für ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Hans Magnus Enzensberger, Rotraut Susanne Berner

Alle Bücher von Hans Magnus Enzensberger
Alle Bücher von Rotraut Susanne Berner

Weitere Empfehlungen für Sie

Bibs

Presse

"Rotraut Susanne Berner begleitet diesen wunderbaren Text mit anrührend witzigen Bildern - und konterkariert ihn mit kleinen Vignetten, in denen sie noch einmal eine ganz eigene Schöpfungsgeschichte schildert. Beiläufig erzählt denn das Buch auch von der weltverändernden Kraft der Worte - und damit von der schöpferischen Magie alles Poetischen." Roman Bucheli, Neue Zürcher Zeitung, 6.1.10

"Auf der Handlungsebene ist Bibs ein Gedankenspiel, ebenso einfach wie aufregend, das Rotraut Susanne Berner mit ebenso einfachen wie aufregenden Bildern aufs schönste begleitet. ... Es gibt keine Verkörperung bei Enzensberger, es bleibt reine Abstraktion: Sprache. Sie bietet Zuflucht, Spannung und Schutz, sie will gepflegt und gestaltet sein und materialisiert sich schließlich doch als das, was sie für uns Bibse mitunter auch ist: als Rettungsschirm." Fridtjof Küchemann, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.10.09

"Ein neues fabelhaftes Kinderbuch von Hans Magnus Enzensberger und Rotraut Susanne Berner. Eine Geschichte von der Macht der Wünsche und einem jungen, ungeschickten Gott wider Willen namens Bibs. Unwiderstehlich." Die Welt, 5.9.09

"Zu seinem 80. Geburtstag schenkt uns Enzensberger ein gar gelungenes Büchlein, erstklassig bebildert von Rotraut Susanne Berner. Da ist der kleine Bibs ziemlich angefressen, und somit kann ihm eigentlich alles gestohlen bleiben - was dann auch wirklich eintritt! Wirklich? Manchmal wünscht man sich, groß und klein, so etwas wirklich. Sehr, sehr schön." Hannes Lerchbacher, Buchkultur, 10.09

"Aus der Geschichte vom Bibs, erzählt von Hans Magnus Enzensberger, sprechen Weisheit und Spaß." Cornelia Geissler, Berliner Zeitung, 17.12.09"Der Text: bezaubernd schlicht, wunderbar tiefsinnig und mit feinem Humor versehen. Die Bilder: auf wenige Elemente reduziert und stets auf den Punkt gebracht; perfekt auf den Tonfall der Geschichte abgestimmt, ihr in punkto Charme und Tiefe ebenbürtig. Eine Kombination, die verzaubert und das Buch in den Händen des Betrachters festzuschweißen scheint: Man kann sich weder satt sehen noch satt lesen. Ein wundervolles Erlebnis für die ganze Familie - wahrlich eine ganze Welt in einem Buch!" Kurt Hinze, Eselsohr, 9.09

"Enzensberger hat kindliche Weltflucht ebenso konsequent wie klug zu Ende gedacht; zusammen mit den emblematischen Illustrationen von Rotraut Susanne Berner ist ein philosophisches Buch für Kinder und Erwachsene entstanden." Nina Berendonk, Süddeutsche Zeitung, 16.12.09

"Hans Magnus Enzensberger und Rotraut Susanne Berner erfüllen sofort alle Wünsche. Doch es kommt alles anders, als Bibs denkt. Und das ist herrlich komisch!" Tanja Beuthien, Freundin, 16.12.09

"Ein traumhaftes Bilderbuchmärchen vom Wunsch zu verschwinden." Focus, 09.11.09

"Ein traumhaftes Bilderbuchmärchen." Schweizer Familie, 29.10.09

"Rotraut Susanne Berner zaubert mit ihren so wunderbar realen wie poetischen Illustrationen. Vielleicht sind ihre winzigen Bilder mit den immer gleichen Grundmotiven, an denen sich aber von Seite zu Seite eine Kleinigkeit verändert, das Schönste von allem." Beate Kayser, tz München, 14.12.09

"Ein verträumtes Buch mit Bodenhaftung: Das spiegelt sich in den Berner'schen Illustrationen in ihrer Mischung aus klarer Linie und fantasievoller Komposition ebenso wie in den beiden Erzählebenen des Hans Magnus Enzensberger. Wenn's auch pathetisch klingen mag, so ist doch dieser Herbsttitel ein wichtiges Plädoyer dafür, Kinder als Persönlichkeiten ernst zu nehmen. Solche Bücher braucht das Land!" Heike Schwering, Bulletin Jugend&Literatur, 10.09

Leseproben

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend