Am Südpol, denkt man, ist es heiß

Am Südpol, denkt man, ist es heiß

Elke Heidenreich

Am Südpol stehen sich die Pinguine die Beine in den Bauch. Geduldig harren sie der Dinge, die da kommen werden, und sie sind immer perfekt im Frack. Worauf sie warten? Elke Heidenreich hat es Gott sei Dank herausgefunden: Nicht allzu oft, doch dann und wann, kommt das Opernschiff aus Wien und lädt die Pinguine zur großen Operngala an Bord. Für diesen Tag wollen sie jederzeit gerüstet sein. Was diesmal wohl gespielt wird? Wer dieses Mal wohl singt? Man glaubt es kaum, die drei Tenöre. Und wenn sie »La Traviata« trällern, wird selbst den unterkühlten Pinguinen ganz heiß - aber auch nach der Vorstellung stehen sie so adrett da wie immer!


Über den Autor

Elke Heidenreich

Elke Heidenreich

Elke Heidenreich lebt in Köln. Sie studierte Germanistik und Theaterwissenschaft und arbeitete bei Hörfunk und Fernsehen. Bei Hanser erschienen zuletzt Rudernde Hunde (mit Bernd Schroeder, Geschichten 2002), Der Welt den Rücken ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Elke Heidenreich

Alle Bücher von Elke Heidenreich

Weitere Empfehlungen für Sie

Am Südpol, denkt man, ist es heiß

Kommentare

Elvira Kösler
08.09.2007

Ich habe das Buch mit meinem Lenchen gelesen (1. Klasse, liest nicht besonders gern). Sie fand es witzig und wollte nicht aufhören, bis wir fertig waren. Ist doch ein gutes Zeichen, oder?


Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend