42

42

Thomas Lehr

Nicht weit von Genf, der Stadt der Atomphysik, Diplomatie und Uhren, liegen die unterirdischen Anlagen des Kernforschungszentrums CERN. Als an einem sonnigen Augusttag eine Besuchergruppe wieder ans Tageslicht tritt, ist die Schweiz, ja ganz Europa in einen Dornröschenschlaf gefallen. Die 70 Menschen bewegen sich plötzlich wie in einer „Fotografie der Welt“, die um 12.47 Uhr und 42 Sekunden entstanden ist. Was ist geschehen? Hat der Teilchenbeschleuniger eine Zeitkatastrophe verursacht? Und wird die Gruppe auf alle Ewigkeit in diesem Augenblick gefangen sein? 42 ist ein grandioser Thriller über die Suche nach der Zeit, in dem Physik und Poesie eine einzigartige Verbindung eingehen.

Über den Autor

Thomas Lehr

Thomas Lehr

Thomas Lehr, 1957 in Speyer geboren, lebt in Berlin. Bei Hanser erschienen zuletzt Frühling (Novelle, 2001), der Aphorismenband Größenwahn passt in die kleinste Hütte (Kurze Prozesse, 2012), 42 (Roman, 2013) und Zweiwasser (Roman, ...

Mehr über den Autor

Weitere Bücher von Thomas Lehr

Alle Bücher von Thomas Lehr

Weitere Empfehlungen für Sie

42

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend