Undine Gruenter

Undine Gruenter, 1952 in Köln geboren, studierte Jura, Literaturwissenschaft und Philosophie. Sie lebte bis zu ihrem Tod 2002 in Paris. Bei Hanser erschienen Ein Bild der Unruhe (1986), Nachtblind. Erzählungen (1989), Vertreibung aus dem Labyrinth (1992), Das Versteck des Minotauros (2001), Sommergäste in Trouville. Erzählungen (2003), Der verschlossene Garten (2004) und Pariser Litertinagen. Erzählungen (2005)


Bücher von Undine Gruenter

Sommergäste in Trouville

Sommergäste in Trouville

Undine Gruenter

Seltsame und faszinierende Menschen am Strand, in den Hotels und auf den Promenaden: die Achtzigjährige, die seit Jahr und Tag ans Meer fährt und bereits vom ewig gleichen Taxifahrer erwartet ...

Zum Buch

Das Versteck des Minotauros

Das Versteck des Minotauros

Undine Gruenter

Die Cité des Platanes ist einer der großen Gebäudekomplexe am Fuß von Montmartre, in dem über vierhundert Wohnungen untergebracht sind. Im Glaskasten gegenüber der Wohnung der Concierge ...

Zum Buch

Vertreibung aus dem Labyrinth

Vertreibung aus dem Labyrinth

Undine Gruenter

Blok, ein nicht gerade erfolgreicher Schriftsteller, zeichnet nicht nur das Leben dreier Freundinnen in Paris auf, sondern wird als Chronist dieser Ménage à quatre zugleich zu ihrer ...

Zum Buch

Alle Bücher von Undine Gruenter

Undine Gruenter

Awards

1987 Förderpreis Nordrhein-Westfalen für junge Künstlerinnen und Künstler

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag sind erschienen 
1986 Ein Bild der Unruhe. Roman
1989 Nachtblind. Erzählungen
1992 Vertreibung aus dem Labyrinth. Roman
2001 Das Versteck des Minotauros. Roman
2003 Sommergäste in Trouville. Erzählungen
2004 Der verschlossene Garten. Roman
2005 Pariser Libertinagen. Erzählungen