Stefan Zweig

Stefan Zweig wurde 1881 in Wien geboren, wohnte von 1919 bis 1934 in Salzburg. Nach Jahren des Exils in England, in den USA und Brasilien nahm er sich 1942 in Petrópolis, Brasilien, gemeinsam mit seiner zweiten Ehefrau Lotte, das Leben. Bei Zsolnay sind erschienen: Sternstunden der Menschheit (2017), Vergessene Träume – Erzählungen 1900-1911 (2018) und Verwirrung der Gefühle - Erzählungen 1913-1926 (2019).

Bücher von Stefan Zweig
Verwirrung der Gefühle

Verwirrung der Gefühle

Stefan Zweig

"Ihre Novellen sind Meisterwerke." Sigmund Freud in einem Brief an Stefan Zweig

Stefan Zweig at his best! Ohne Zweifel sind die erotischen Novellen der Höhepunkt seines literarischen ...

Zum Buch
Vergessene Träume

Vergessene Träume

Stefan Zweig

Es sind seine Erzählungen, die Stefan Zweig zu einem der am meisten gelesenen Schriftsteller der Welt machen. Dieses Kernstück seines Schaffens wird nun im Rahmen der Salzburger Ausgabe neu ...

Zum Buch
Sternstunden der Menschheit

Sternstunden der Menschheit

Stefan Zweig

Diese vierzehn historischen Miniaturen Stefan Zweigs wurden ein Welterfolg. Jetzt – 75 Jahre nach seinem Freitod in Brasilien – wird vom Stefan-Zweig-Zentrum und dem Fachbereich Germanistik ...

Zum Buch
Alle Bücher von Stefan Zweig

Stefan Zweig

Termine

Stefan Zweig: „Verwirrung der Gefühle“, herausgegeben von Elisabeth Erdem und Klemens Renoldner

Salzburg
Edmundsburg, Europasaal,
Mönchsberg 2,
5020 Salzburg

Stefan Zweig: „Verwirrung der Gefühle“, herausgegeben von Elisabeth Erdem und Klemens Renoldner

Wien
Österreichische Gesellschaft für Literatur,
Herrengasse 5,
1010 Wien

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag erschienen:
2017 Sternstunden der Menschheit. Historische Miniaturen. Salzburger Ausgabe Band 1. Herausgegeben und kommentiert von Werner Michler und Martina Wörgötter
2018 Vergessene Träume. Erzählungen I. Salzburger Ausgabe Band 2. Herausgegeben von Elisabeth Erdem und Klemens Renoldner
2019 Verwirrung der Gefühle. Die Erzählungen, Band II - 1913 bis 1926. Herausgegeben von Elisabeth Erdem und Klemens Renoldner