Sigrid Weigel

Sigrid Weigel, Jahrgang 1950, ist Professorin am Deutschen Seminar der Universität Zürich und interimistische Leiterin des Einstein-Forums in Potsdam. Sie verfasste zahlreiche Publikationen, zuletzt Das Geschlecht der Künst (1996), Entstellte Ähnlichkeit - Walter Benjamins entstellte Schreibweise (1997), Ingeborg Bachmann und Paul Celan - Poetische Korrespondenzen (1997). Das Buch Ingeborg Bachmann erschien 1999 im Zsolnay Verlag.


Bücher von Sigrid Weigel

Profile 13, Spiegel und Maske

Profile 13, Spiegel und Maske

Die Biographie ist ein Bastard, eine unreine Kunst, meinte Virginia Woolf, und für Oscar Wilde ist es immer Judas, der die Biographie schreibt.
Der neue Band der "Profile" ist diesem ...

Zum Buch

Ingeborg Bachmann

Ingeborg Bachmann

Sigrid Weigel

25 Jahre nach dem Tod von Ingeborg Bachmann legt Sigrid Weigel, eine der herausragendsten Kennerinnen ihres Werkes, die erste Gesamtdarstellung des OEuvres vor, für die nicht nur der ...

Zum Buch

Alle Bücher von Sigrid Weigel

Sigrid Weigel

Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag sind erschienen
1999 Ingeborg Bachmann. Hinterlassenschaft unter Wahrung des Briefgeheimnisses
2004 Ruhm, Tod und Unsterblichkeit. Über den Umgang mit der Endlichkeit
2006 Profile 13. Spiegel und Maske. Konstruktionen biographischer Wahrheit

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1996 Das Geschlecht der Künste
1997 Entstellte Ähnlichkeit - Walter Benjamins entstellte Schreibweise
1997 Ingeborg Bachmann und Paul Celan - Poetische Korrespondenzen