Scholem J. Abramowitsch

Scholem J. Abramowitsch

Scholem Jankew Abramowitsch wurde 1835 in Kopyl bei Minsk geboren und starb 1917 in Odessa. Heute ist er ein Klassiker der jiddischen Literatur. Zu seinem Werk zählen u.a. die Romane "Der Wunschring" (1865), "Väter und Söhne" (1867) und "Der lahme Fischke" (1869).

Bücher von Scholem J. Abramowitsch
Die Reisen Benjamins des Dritten

Die Reisen Benjamins des Dritten

Scholem J. Abramowitsch

Ein großer Klassiker, eine herrliche Satire, ein jüdischer Don Quijote. Das berühmteste Werk von Scholem J. Abramowitsch in einer kommentierten Neuübersetzung

Benjamin lebt in ...

Zum Buch
Alle Bücher von Scholem J. Abramowitsch

Scholem J. Abramowitsch

Termine

Die Übersetzerin Susanne Klingenstein präsentiert den von ihr aus dem Jiddischen übertragenen Roman "Die Reisen Benjamins des Dritten" von Scholem J. Abramowitsch. | Zur Veranstaltungs-Website

Elmau
Schloss Elmau,
Elmau 2,
82493 Elmau

Die Übersetzerin Susanne Klingenstein präsentiert den von ihr aus dem Jiddischen übertragenen Roman "Die Reisen Benjamins des Dritten" von Scholem J. Abramowitsch.

Frankfurt
Museum Judengasse,
Battonnstraße 47,
60311 Frankfurt

Die Übersetzerin Susanne Klingenstein präsentiert den von ihr aus dem Jiddischen übertragenen Roman "Die Reisen Benjamins des Dritten" von Scholem J. Abramowitsch. | Zur Veranstaltungs-Website

München
München

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Awards

Bibliographie

 2019 Die Reisen Benjamins des Dritten. Roman. Herausgegeben und neu übersetzt von Susanne Klingenstein (ET 23.09.2019)