Saint-John Perse

Saint-John Perse, mit bürgerlichem Namen Marie-René Alexis Saint-Leger, wurde am 31. Mai 1887 auf Guadeloupe geboren. Er studierte in Bordeaux Jura, Medizin und Literatur und trat 1914 in den diplomatischen Dienst ein. 1916 ging er als Legionärssekretär nach Peking, er bereiste Korea, die Mongolei und Japan. Ab 1922 war er ein enger Mitarbeiter Aristide Briands. Saint-John Perse lebte seit 1940 in den Vereinigten Staaten. 1960 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Seine letzten Lebensjahre verbrachte er auf der Presqu'Île de Giens am Mittelmeer, wo er am 20. September 1975 starb.  


Saint-John Perse

Awards