Roland Barthes

Roland Barthes (1915-1980), Zeichen-, Kultur- und Literaturtheoretiker, Mitbegründer der Semiologie, Philosoph und Schriftsteller, gehört zu den wichtigsten französischen Denkern der Nachkriegszeit. Bedeutende Schriften: Mythen des Alltags (1964; frz. 1957), S/Z (1987, frz. 1970), Das semiologische Abenteuer (1988, frz. 1985), Tagebuch der Trauer (2010, frz 2009)  


Bücher von Roland Barthes

Tagebuch der Trauer

Tagebuch der Trauer

Roland Barthes

Wem ein geliebter Mensch stirbt, dem fehlen die Worte. Roland Barthes, einer der anregendsten Denker aus dem Frankreich des 20. Jahrhunderts, suchte nach dem Tod seiner Mutter Trost in der ...

Zum Buch

Alle Bücher von Roland Barthes

Roland Barthes

Awards

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag ist erschienen
2010 Tagebuch der Trauer. Aus dem Französischen von Horst Brühmann (ET: 8. Februar 2010)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1953 Im Nullpunkt der Literatur
1957 Mythen des Alltags
1962 Die Sprache der Mode
1970 S/Z
1977 Fragmente einer Sprache der Liebe
1980 Die helle Kammer