Oskar Pastior

Oskar Pastior, 1927 in Hermannstadt / Rumänien geboren, ging 1969 nach Berlin. Im Jahr 2000 wurde Oskar Pastior mit dem Walter-Hasenclever-Preis und 2006 mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet. Die Werkausgabe bei Hanser wurde 2003  begonnen. Pastior starb 2006.


Bücher von Oskar Pastior

... was in der Mitte zu wachsen anfängt

"... was in der Mitte zu wachsen anfängt"

Oskar Pastior

Der neue Band der Werkausgabe vereint die Bücher, die Pastiors unvergleichlichen Umgang mit den Formen der Tradition demonstrieren: seine sonetburger, seine Anagrammgedichte, aber auch jene 33 ...

Zum Buch

Kopfnuß Januskopf

Kopfnuß Januskopf

Oskar Pastior

Wer der Sprache, ihrem Witz und bösartigem Hintersinn auf die Schliche kommen möchte, dem sei der Gedichtband von Oskar Pastior nachdrücklich empfohlen. Wir garantieren, dass Sie nach dem ...

Zum Buch

...sage, du habest es rauschen gehört

"...sage, du habest es rauschen gehört"

Oskar Pastior

In diesem Band der Werkausgabe des originellsten, eigenständigsten und beliebtesten Dichters deutscher Sprache wird eine bisher vollkommen unbekannte Seite Oskar Pastiors dokumentiert: Schon zu ...

Zum Buch

Alle Bücher von Oskar Pastior

Oskar Pastior

Awards

2006 Georg-Büchner-Preis

2004 Liliencron-Dozentur

2002 Erich-Fried-Preis

2001 Peter-Huchel-Preis

2000 Walter-Hasenclever-Literaturpreis

1998 Preis der Stadt Münster für Europäische Poesie

1997 Horst-Bienek-Preis

1992 Brüder-Grimm-Professur der Gesamthochschule Kassel

1990 Hugo-Ball-Preis

1986 Ernst-Meister-Preis für Literatur, Hagen

1983 Preis des SWF-Literaturmagazins

1982 Villa Massimo-Stipendium

1980 Marburger Förderpreis für Literatur

1978 Förderpreis des Kulturkreises im Bundesverband der Deutschen Industrie

1976 Kunstpreis Berlin

1969 Förderpreis des Andreas-Gryphius-Preises

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag sind erschienen
1983 Oskar Pastior / Francesco Petrarca. 33 Gedichte. Zweisprachige Ausgabe: Deutsch/Italienisch
1986 Lesungen mit Tinnitus. Gedichte 1980-1985
1987 Jalousien aufgemacht. Ein Lesebuch. Hrsg. Klaus Ramm
1990 Kopfnuß Januskopf. Gedichte in Palindromen
1992 Vokalisen & Gimpelstifte
1994 Eine kleine Kunstmaschine. 34 Sestinen
1997 Das Hören des Genitivs. Gedichte
2000 Villanella & Pantum. Gedichte

Werkausgabe 2003-
Band 1:  „...sage, Du habest es rauschen gehört“
Band 2: „Jetzt kann man schreiben, was man will“
Band 3: Minze Minze flaumiran Schpektrum
Band 4: „...was in der Mitte zu wachsen anfängt“