Maxim Kantor

Maxim Kantor wurde 1957 in Moskau geboren und studierte dort am Polygraphischen Institut. 1983 gründete er eine unabhängige Künstlergruppe, die später unter dem Namen "Krasny Dom" mit Ein-Tages-Ausstellungen im Untergrund bekannt wurde. Seit seiner Ausstellung auf der Biennale in Venedig 1997 gehört er zu den international renommiertesten russischen Künstlern. Er lebt und arbeitet auf der Ile de Ré, in Berlin und Oxford.


Bücher von Maxim Kantor

Rotes Licht

Rotes Licht

Maxim Kantor

Solomon Richter dämmert in einem Moskauer Vorstadtkrankenhaus dem Tod entgegen. Aus dem Fernseher tönen Berichte über die Kämpfe im Donbass. Ein wenig Zeit bleibt dem betagten Historiker ...

Zum Buch

Alle Bücher von Maxim Kantor

Maxim Kantor

Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag erschienen:
2018 Rotes Licht. Roman. Aus dem Russischen von Juri Elperin, Sebastian Gutnik, Olga und Claudia Korneev (erscheint im Frühjahr 2018)