Martin Schenk

© Deuticke

Martin Schenk

Martin Schenk, geboren 1970 in Wien, Studium der Psychologie, Sozialexperte der Diakonie und Mitbegründer des Anti-Armut-Netzwerks "Die Armutskonferenz" (Österreich). Er erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen und schreibt regelmäßig für verschiedene Tageszeitungen (u.a. Furche, Standard und Presse). Im Deuticke Verlag sind erschienen: Es reicht! Für alle! Wege aus der Armut (2010) und  Die Integrationslüge (2012).


Bücher von Martin Schenk

Wert und Würde

Wert und Würde

Eva Maria Bachinger, Martin Schenk

Seit Eva Maria Bachinger und Martin Schenk ihr Buch "Die Integrationslüge. Antworten in einer hysterisch geführten Auseinandersetzung" publiziert haben, ist viel passiert. Durch die ...

Zum Buch

Die Integrationslüge

Die Integrationslüge

Eva Maria Bachinger, Martin Schenk

Kaum eine Debatte wird so emotional und unsachlich geführt wie die Frage der Integration von "Menschen mit Migrationshintergrund“. Die Autoren zeigen in ihrem fundierten und provokanten Buch: ...

Zum Buch

Es reicht! Für alle!

Es reicht! Für alle!

Martin Schenk, Michaela Moser

Die SozialexpertInnen Martin Schenk und Michaela Moser machen in ihrem faktenreichen Plädoyer "Es reicht! Für alle!" deutlich, dass - selbst in Krisenzeiten - genug für alle da ist, dass Armut ...

Zum Buch

Alle Bücher von Martin Schenk

Martin Schenk

Awards

Bibliographie

Im Deuticke Verlag ist erschienen
2010 Es reicht! Für alle!. Wege aus der Armut (gemeinsam mit Michaela Moser)
2012 Die Integrationslüge. Antworten in einer hysterisch geführten Auseinandersetzung (gemeinsam mit Eva Maria Bachinger)