Marta Kijowska

Marta Kijowska, 1955 geboren, studierte Germanisktik in ihrer Geburtsstadt Krakau und in München, wo sie seit Jahren als Publizistin und Übersetzerin lebt. Zuletzt erschienen Der letzte Gerechte (Andrzej Szczypiorski - ein Biographie, 2003), Krakau (Spaziergang durch eine Dichterstadt, 2005) und Polen, das heißt nirgendwo (2007).


Bücher von Marta Kijowska

Die Tinte ist ein Zündstoff

Die Tinte ist ein Zündstoff

Marta Kijowska

Der begnadete Aphoristiker Stanislaw Jerzy Lec (1909-1966) war eine der schillerndsten Gestalten des literarischen Lebens in Polen. Als Nachfahre der Barone de Tusch-Letz hatte er eine bewegte ...

Zum Buch

Alle Bücher von Marta Kijowska

Marta Kijowska

Awards

2005 Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung

2001 Andrew W. Mellon Fellowship des Wissenschaftskollegs Berlin

1989 Österreichischer Jugendbuch-Übersetzerpreis

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag ist erschienen 
2009 Die Tinte ist ein Zündstoff. Stanislaw Jerzy Lec – der Meister des unfrisierten Denkens

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl) 
2003 Der letzte Gerechte. Andrzej Szczypiorski. Eine Biographie
2005 Krakau. Spaziergang durch eine Dichterstadt
2007 Polen, das heißt nirgendwo. Ein Streifzug durch Polens literarische Landschaften