Markus Marterbauer
© Arbeiterkammer

Markus Marterbauer

Markus Marterbauer, geboren 1965 in Uppsala (Schweden), studierte in Wien Volkswirtschaft, war von 1988 bis 1994 Assistent am Institut für Volkswirtschaft der WU Wien und arbeitete bis 2011 als Verantwortlicher für Konjunkturprognosen und gesamtwirtschaftliche Analysen am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO). Seit 2011 leitet er die Abteilung Wirtschaftswissenschaft und Statistik der Arbeiterkammer Wien. Lehrbeauftragter an mehreren Universitäten und Kolumnist der Wiener Stadtzeitung Falter. 2007 erschien bei Zsolnay Wem gehört der Wohlstand? Perspektiven für eine neue österreichische Wirtschaftspolitik und 2011 bei Deuticke Zahlen bitte! Die Kosten der Krise zahlen wir alle.

Bücher von Markus Marterbauer
Angst und Angstmacherei

Angst und Angstmacherei

Markus Marterbauer, Martin Schürz

Wie bezahlen wir die wirtschaftlichen Folgen von Pandemie und Krieg? Markus Marterbauers und Martin Schürz’ Plädoyer für einen besseren Sozialstaat

Neoliberale Wirtschaftspolitik ...

Zum Buch
Zahlen bitte!

Zahlen bitte!

Markus Marterbauer

Welche Lehren zieht die Politik aus der Krise? Auf Basis neuester Studien zeigt der Wirtschaftsforscher Markus Marterbauer aus Österreich, dass sich die weltweit zunehmende Ungleichheit in der ...

Zum Buch
Alle Bücher von Markus Marterbauer

Markus Marterbauer

Termine

Markus Marterbauer: "Angst und Angstmacherei"

Wien
Wien

Markus Marterbauer: "Angst und Angstmacherei"

Innsbruck
Arbeiterkammer Tirol/Großer Saal,
Maximiliansstr. 7,
6020 Innsbruck

Markus Marterbauer: "Angst und Angstmacherei"

Salzburg
Salzburg

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag sind erschienen
2007 Wem gehört der Wohlstand? Perspektiven für eine neue österreichische Wirtschaftspolitik

Im Deuticke Verlag ist erschienen
2011 Zahlen bitte! Die Kosten der Krise tragen wir alle

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
2007 Aspekte kritischer Ökonomie. Gedenkschrift für Erwin Weissel