Mark Siemons

Mark Siemons, 1959 in Mainz geboren, studierte Geschichte, Philosophie und Kunstgeschichte in Bonn und Köln. Seit 1987 ist er Mitarbeiter in der Feuilletonredaktion der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Von 2005 bis 2014 berichtete er als Feuilletonkorrespondent aus China. Seit 2015 schreibt er wieder aus Berlin. Bei Hanser erschien: Jenseits des Aktenkoffers (Vom Wesen des neuen Angestellten, 1997). Im März 2017 erscheint bei Hanser Die chinesische Verunsicherung. Stichworte zu einem nervösen System. 2001 wurde Siemons der Erik-Reger-Preis für herausragende Darstellungen der modernen Lebens- und Arbeitswelt zuerkannt.


Bücher von Mark Siemons

Die chinesische Verunsicherung

Die chinesische Verunsicherung

Mark Siemons

Als wirtschaftliche und politische Macht hat sich China längst etabliert, von den kulturellen und intellektuellen Voraussetzungen seines Aufstiegs aber ist nur selten die Rede. Seitdem Partei- ...

Zum Buch

Alle Bücher von Mark Siemons

Mark Siemons

Awards

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag ist erschienen 
1997 Jenseits des Aktenkoffers. Vom Wesen des neuen Angestellten