Juan Rulfo
© Carl Hanser Verlag

Juan Rulfo

Juan Rulfo, 1917 in einem Dorf in Jalisco geboren und 1986 in Mexico City gestorben, ist einer der literarisch einflussreichsten Autoren Lateinamerikas. Er arbeitete als Werbefachmann, Lektor und Mitarbeiter am Institut für Indigene Fragen. "Pedro Páramo" erschien erstmals 1958 bei Hanser, in der Neuübersetzung 2008, außerdem erschienen "Der Llano in Flammen" (Erzählungen, 1964) und "Der goldene Hahn" (Edition Akzente, 1984). 2021 erschienen bei Hanser die gesammelten Werke Unter einem ferneren Himmel

Bücher von Juan Rulfo
Unter einem ferneren Himmel

Unter einem ferneren Himmel

Juan Rulfo

Der Roman „Pedro Paramo“ und all seine Erzählungen – das Werk des großen lateinamerikanischen Autors Juan Rulfo in einem Band

Eine Wiederentdeckung: Rulfos bahnbrechender ...

Zum Buch
Alle Bücher von Juan Rulfo

Juan Rulfo

Awards

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag sind erschienen
1958 Pedro Páramo
1964 Llano in Flammen. Erzählungen
1984 Der goldene Hahn. Ed. Akzente
2008 Pedro Páramo. Neuübersetzung aus dem Spanischen von Dagmar Ploetz. Mit einem Nachwort von Gabriel García Márquez