Juan Rulfo

© Carl Hanser Verlag

Juan Rulfo

Juan Rulfo, 1918 in Mexico City geboren und 1986 gestorben, ist einer der wichtigsten Autoren Lateinamerikas. Er arbeitete als Werbefachmann, Lektor und Mitarbeiter am Institut für Indianische Fragen. Pedro Páramo erschien erstmals 1958 bei Hanser, in der Neuübersetzung 2008, außerdem erschienen Der Llano in Flammen (Erzählungen, 1964) und Der goldene Hahn (Edition Akzente, 1984).


Bücher von Juan Rulfo

Pedro Páramo

Pedro Páramo

Juan Rulfo

Comala ist ein wüster Steinhaufen inmitten einer sonnenverbrannten Einöde. Die einen arbeiten sich zu Tode, um überleben zu können, die anderen beuten das Volk aus, betrügen, unterdrücken ...

Zum Buch

Der goldene Hahn

Der goldene Hahn

Juan Rulfo

In knappen, eindringlichen Bildern schildert Rulfo die Geschichte eines hochmütigen Emporkömmlings, der alle Reichtümer gewinnt und doch nur dahinvegetiert. Sein Untergang geht einher mit dem ...

Zum Buch

Alle Bücher von Juan Rulfo

Juan Rulfo

Awards

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag sind erschienen
1958 Pedro Páramo
1964 Llano in Flammen. Erzählungen
1984 Der goldene Hahn. Ed. Akzente
2008 Pedro Páramo. Neuübersetzung aus dem Spanischen von Dagmar Ploetz. Mit einem Nachwort von Gabriel García Márquez