Joseph Andras
© Rezvan S.

Joseph Andras

Joseph Andras wurde 1984 geboren und lebt in der Normandie. Die Auszeichnung mit dem Prix Goncourt für das beste Romandebüt 2016 für  Die Wunden unserer Brüder (Hanser, 2017) lehnte er aus Kritik am Konkurrenzgedanken ab. Bei Hanser erschien zuletzt Kanaky (Auf den Spuren von Alphonse Dianou, 2021). Joseph Andras schreibt regelmäßig für die Tageszeitung L'Humanité. "Die Wunden unserer Brüder" wurde von Hélier Cisterne für das Kino verfilmt.

Bücher von Joseph Andras
Kanaky

Kanaky

Joseph Andras

Joseph Andras zeichnet in seinem „fulminanten Buch“ (L’Humanité) das Porträt eines außergewöhnlichen Mannes, des kanakischen Unabhängigkeitskämpfers Alphonse Dianou.

Bis ...

Zum Buch
Die Wunden unserer Brüder

Die Wunden unserer Brüder

Joseph Andras

Fernand Iveton ist dreißig, als er im November 1956 für die algerische Unabhängigkeitsbewegung in einem verlassenen Gebäude eine Bombe legt. Der Algerienfranzose will ein Zeichen setzen, ohne ...

Zum Buch
Alle Bücher von Joseph Andras

Joseph Andras

Awards

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen:
2017 Die Wunden unserer Brüder. Roman. Aus dem Französischen von Claudia Hamm [ET: 24.07