John Green

© Peter Andreas Hassiepen

John Green

John Green, 1977 geboren, erlangte bereits mit seinem Debüt Eine wie Alaska (2007) Kultstatus unter jugendlichen Lesern. Das Buch wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. war es für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Darauf folgten die Jugendromane Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen) (2008) und Margos Spuren (2010), ebenfalls nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis und ausgezeichnet mit der Corine. In der Presse wurde Green bereits mit Philip Roth und John Updike verglichen. Greens jüngster Jugendroman Das Schicksal ist ein mieser Verräter (2012) ist ein weltweiter Bestseller, der in über 40 Sprachen übersetzt und verfilmt wurde. Auch in Deutschland stand der Titel über ein Jahr auf der Spiegel-Bestsellerliste, wurde u.a. mit dem Buxtehuder Bullen und dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2013 (Preis der Jugendjury) ausgezeichnet. Mit seinem Bruder Hank betreibt John Green einen der weltweit erfolgreichsten Video-Blogs, die Vlogbrothers. Rund 5 Millionen Leser folgen ihm auf Twitter. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Indianapolis. 2016 erschien bei Hanser eine Neuausgabe von Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen).


Bücher von John Green

Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)

Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)

John Green

Colin ist ein echtes Wunderkind: Er spricht elf Sprachen fließend, bildet liebend gern Anagramme und ist überhaupt ein wandelndes Lexikon. Doch all das Wissen nützt ihm in der Liebe wenig. ...

Zum Buch

Margos Spuren

Margos Spuren

John Green

Schon als kleiner Junge war Quentin in die schöne, impulsive Margo verliebt – und schon damals war sie ihm ein Rätsel: Niemand konnte so mutig und entschlossen sein wie sie, niemand wirkte so ...

Zum Buch

Eine wie Alaska

Eine wie Alaska

John Green

Miles ist 16. Viel ist nicht gerade los bei ihm. Keine Liebe, keine Kumpels - ein stinknormales Leben. Bis er Alaska trifft. Miles verknallt sich in das schöne Mädchen und gerät in eine ...

Zum Buch

Alle Bücher von John Green

John Green

Presse

"Er ist ein Anwalt der jungen Menschen, er bekräftigt ihr Recht, über alles nachzudenken und eine Meinung zu haben." Cornelia Geißler, Frankfurter Rundschau, 25.08.12

"Tabulos, unangestrengt und amüsant, mit spannenden, klugen Protagonisten und hervorragenden Dialogen erzählt der amerikanische Schriftsteller in seinen weltweit erfolgreichen und mit zahllosen Preisen ausgestatteten Romanen.“ Ute Wegmann, Deutschlandfunk, 11.08.12

"John Green schreibt Bücher für 15-Jährige. Auf den ersten Blick. Auf den zweiten Blick ist John Green einer der wichtigsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Weil er für 15-Jährige schreibt. … Seine Bücher schweben so knapp über der Gegenwart, dass man nicht sagen könnte, in welchem Jahr sie spielen, nur welcher Augenblick in ihnen beginnt und nicht mehr aufhört: der nämlich, in dem sich einer selbst bewusst wird. Und weil dieser Augenblick eben ein Leben lang nachwirkt, weil man sich ja ein Leben lang fragt, wer man ist und wie es nur dazu kommen konnte, sind die Jugendbücher, die John Green darüber schreibt, wie Nachschlagewerke, wie eine Grammatik, in der man auch mit 25, 35, 55, 65 lesen kann, um zu überprüfen, ob alles richtig war. Und ist. Oder wieder werden kann. … John Green schreibt über Jugendliche so, wie John Updike über Mittelschichtspaare aus New England und Philip Roth über jüdische Männer aus New Jersey schreiben: weil er aus dem, was ihnen passiert, die ganze Welt ableiten kann." Tobias Rüther, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 22.05.11

"John Greens Jugendromane sind witzig, direkt und preisgekrönt. … Green schreibt so witzig über die tragischen Seiten der Pubertät, dass man selbst an Stellen lachen muss, die eigentlich zum Heulen sind." Martina Scherf, Süddeutsche Zeitung, 22.11.10

Awards

2014 Unter den 100 einflußreichsten Menschen der Welt - Auszeichnung des TIME Magazine

2013 Jugendbuchpreis der Jury der Jungen Leser

2013 Innovators Award

2013 Deutscher Jugendliteraturpreis

2013 Buxtehuder Bulle

2012 Tribune's Young Adult Literary Prize

2012 Luchs des Monats (Die Zeit & Radio Bremen)

2012 LovelyBooks-Leserpreis in der Kategorie Allgemein

2010 Corine

2009 Edgar-Allan-Poe-Preis

2006 Printz Award

Bibliographie

Im Hanser Kinderbuch sind erschienen:
2007 Eine wie Alaska. Jugendbuch
2008 Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen). Jugendbuch
2010 Margos Spuren. Jugendbuch
2012 Das Schicksal ist ein mieser Verräter. Jugendbuch
2014 Eine wie Alaska. Neuausgabe. Jugendbuch
2015 Margos Spuren. Neuausgabe. Jugendbuch
2016 Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen). Neuausgabe. Jugendbuch