Jens Malte Fischer

© Paul Zsolnay Verlag

Jens Malte Fischer

Jens Malte Fischer, 1943 geboren, studierte Germanistik, Musikwissenschaft und Geschichte und war Professor für Theaterwissenschaft an der Universität München. Er schreibt regelmäßig für die Süddeutsche Zeitung und den Merkur. Zuletzt erschienen bei Zsolnay:  Gustav Mahler. Der fremde Vertraute (2003) und Vom Wunderwerk der Oper (2007). Im Jubiläumsjahr 2013 erscheint Richard Wagner und seine Wirkung.


Bücher von Jens Malte Fischer

Richard Wagner und seine Wirkung

Richard Wagner und seine Wirkung

Jens Malte Fischer

Richard Wagner kommt nicht zur Ruhe. Noch immer ist nicht klar, welche Rolle seine Nachkommen auf dem Hügel in Bayreuth spielen sollen, noch immer ist man sich in Israel uneinig über die Frage, ...

Zum Buch

Vom Wunderwerk der Oper

Vom Wunderwerk der Oper

Jens Malte Fischer

Wer kennt die Opern Albéric Magnards? Oder Cherubinis "Medea"? Dvoráks "Dimitrij"? Gemessen an der Zahl der Werke, deren Aufführung sich lohnen würde, ist das Repertoire der Opernhäuser ...

Zum Buch

Vom Künstlerstaat

Vom Künstlerstaat

Die Politik ist ein schmutziges Geschäft, die Politiker sind langweilig und korrupt, Politik ist immer enttäuschend, immer banal. So alt wie diese Klage ist die Idee von einem Staat, der von ...

Zum Buch

Alle Bücher von Jens Malte Fischer

Jens Malte Fischer

Awards

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag sind erschienen
2000 Jahrhundertdämmerung. Ansichten eines anderen Fin de siècle
2003 Gustav Mahler. Der fremde Vertraute. Biographie
2007 Vom Wunderwerk der Oper
2013 Richard Wagner und seine Wirkung

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1993 Große Stimmen
2000 Richard Wagner "Das Judentum in der Musik"