Jean Paul

Johann Paul Friedrich Richter (21. März 1763–14. November 1825), entstammte einem Pfarrhaus im Fichtelgebirge, studierte Theologie in Leipzig, war später Hauslehrer und Leiter einer Privatschule, lebte in Weimar, Berlin, Meiningen, Coburg und, in seinen späteren Jahren, in Bayreuth.


Bücher von Jean Paul

Erschriebene Unendlichkeit

Erschriebene Unendlichkeit

Jean Paul

Jean Paul, vor allem bekannt als der Autor herrlich versponnener Bücher, tritt hier auf als der Meister der kleinen Kunstform. Seine Liebesbriefe an Charlotte von Kalb, Emilie von Berlepsch oder ...

Zum Buch

Lebenserschreibung

Lebenserschreibung

Jean Paul

"Wenn ich nichts mehr zu leben habe, schreib' ich mein Leben." Schon mit den Formen seines Namens, "Jean Paul", "Richter", spielt er seine Metamorphosen durch, und erst recht mit seinen fiktiven ...

Zum Buch

Sämtliche Werke

Sämtliche Werke

Jean Paul

Blumen-, Frucht- und Dornenstücke oder Ehestand, Tod und Hochzeit des Armenadvokaten F. St. Siebenkäs · Flegeljahre · Anhang: Anmerkungen · Schlußbemerkung Nachwort · Verzeichnis der ...

Zum Buch

Alle Bücher von Jean Paul

Jean Paul

Awards

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen:
seit 1981 Ausgabe: Sämtliche Werke. Herausgegeben von Norbert Miller
2004 Lebenserschreibung. Herausgegeben von Helmut Pfotenhauer
2013 Erschriebene Unendlichkeit. Briefe. Ausgewählt und kommentiert von Markus Bernauer, Norbert Miller und Helmut Pfotenhauer