Jane Gardam

© Victoria Salmon

Jane Gardam

Jane Gardam wurde 1928 in North Yorkshire geboren. Als einzige Schriftstellerin wurde sie gleich zweimal mit dem Whitbread/ Costa Award ausgezeichnet. Mit Ein untadeliger Mann stand sie auf der Shortlist des Orange Prize und mit Letzte Freunde auf der Shortlist des Folio Prize 2013. Sie ist Fellow der Royal Society of Literature und lebt in East Kent.


Bücher von Jane Gardam

Die Leute von Privilege Hill

Die Leute von Privilege Hill

Jane Gardam

Dass Jane Gardam hinreißende Romane schreibt, ist bekannt. Nun ist ein weiterer Schatz zu heben: Gardams Erzählungen, für die sie berühmt ist und mit Alice Munro und Katherine Mansfield ...

Zum Buch

Hetty

Hetty

Jane Gardam

Plötzlich steht er vor ihr, der Mann, den Hetty über alles geliebt hat, bevor sie heiratete und Kinder bekam. Er sieht noch genauso gut aus wie früher, ist inzwischen ein berühmter Künstler ...

Zum Buch

Letzte Freunde

Letzte Freunde

Jane Gardam

Es ist Abscheu auf den ersten Blick, der Edward Feathers und Terry Veneering, die glänzendsten Juristen des British Empire, ein Leben lang verbindet. Als ebenbürtige Gegner in zahllosen ...

Zum Buch

Alle Bücher von Jane Gardam

Jane Gardam

Termine

Jane Gardam-Abend: "Die Leute von Privilege Hill" mit Sigrid Löffler Karten ab 15.10.2017 | Zur Veranstaltungs-Website

Hamburg
Literaturhaus Hamburg,
Schwanenwik 38,
22087 Hamburg

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Presse

"Warum sind die Deutschen so verrückt nach einer 87-jährigen Autorin, die über die Nachwehen des britischen Empire schreibt? Ganz einfach: Weil sie es so großartig macht, das man einfach immer nur weiterlesen möchte." Brigitte, 30.03.16

"Jane Gardam ist eine großartige Erzählerin. Völlig unerklärlich ist, warum sie erst jetzt für Deutschland entdeckt wurde." Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung, 28.12.15

"Dass ihre Charaktere die Tiefe und Glaubwürdigkeit echter Zeitgenossen annehmen, zeugt von der großen Erzählkunst Jane Gardams. Ihre Figuren handeln und sprechen so logisch und so widersprüchlich, wie es sonst nur echte Menschen tun. ... Überhaupt ist Jane Gardams Schreiben von großer Klarheit und einer Souveränität, die einerseits spektakulär bescheiden wirkt, andererseits einen ungeheuren Sog erzeugt." David Pfeifer, Süddeutsche Zeitung, 8./9.10.16

"Jane Gardams Romane strahlen große Heiterkeit und Wehmut aus und erzeugen geradezu eine Gardamanie." Susanne Mayer, Die Zeit, 12.05.16

"Jane Gardam ist eine Entdeckung." Claudia Voigt, Literatur Spiegel, 26.09.15

"Die Bücher sind wirklich fabelhaft. Man muss darauf bestehen, dass Gardam eine erstklassige Autorin ist, weil sie enorm ökonomisch schreibt – sie langweilt nie. ... Sie hat uns am Haken mit diesem sehr konzisen Erzählen." Paul Ingendaay, 3sat Kulturzeit, 18.05.16

"Jane Gardams reiches und vielschichtiges Werk gehört zu den großen Schätzen der englischen Gegenwartsliteratur. Sie schreibt einfach wunderbar. Die deutschen Leser können sich freuen – sie haben ein wahres Vergnügen vor sich." Ian McEwan

"Scharfsinnig, von großzügiger Menschlichkeit und wirklich witzig." Hilary Mantel

Awards