Jakov Lind

Jakov Lind, am 10. Februar 1927 als Sohn jüdischer Eltern in Wien geboren, flüchtete 1938 nach Holland und überlebte den Krieg unter falschem Namen in Deutschland. Er lebte in London. Er veröffentlichte u.a. die Bücher Eine Seele aus Holz (1962), Eine bessere Welt (1966), Selbstportrait (1970), Nahaufnahme (1973) und Der Erfinder (1988).


Bücher von Jakov Lind

Landschaft in Beton

Landschaft in Beton

Jakov Lind

Der Unteroffizier Bachmann wird nach einer Schlacht an der Ostfront für geisteskrank erklärt und entlassen. Damit will er sich aber nicht abfinden. Weil er den Kampf braucht, beginnt er seine ...

Zum Buch

Eine Seele aus Holz

Eine Seele aus Holz

Jakov Lind

Linds Erzählungen handeln von Menschen, die durch die Hölle unserer jüngsten Geschichte gegangen sind. Sie haben überlebt, aber um den Preis, nicht mehr dieselben zu sein. Linds Prosa ist ein ...

Zum Buch

Alle Bücher von Jakov Lind

Jakov Lind

Awards

2007 Theodor-Kramer-Preis

1997 Goldene Ehrenmedaille der Stadt Wien

1983 Literaturpreis der Girozentrale Wien

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag ist erschienen
1997 Landschaft in Beton. Roman

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1962 Eine Seele aus Holz
1966 Eine bessere Welt
1970 Selbstportrait
1973 Nahaufnahme
1988 Der Erfinder