Honoré de Balzac
© Wolf Erlbruch

Honoré de Balzac

Honoré de Balzac, geboren am 20. Mai 1799 in Tours, gestorben am 18. August 1850 in Paris, ist neben Stendhal und Flaubert einer der großen Realisten der französischen Literatur. Er war ein glänzender Stilist, notorischer Schuldenmacher, Hedonist, Vielarbeiter und unvergleichlicher Menschenkenner. In seiner 88 Titel umfassenden "Comédie humaine" schuf er ein einzigartiges Bild seiner Epoche.

Bücher von Honoré de Balzac
Glanz und Elend der Kurtisanen

Glanz und Elend der Kurtisanen

Honoré de Balzac

„Wer die Gegenwart verstehen will, muss Balzac lesen!“ Deutschlandradio Kultur – Ein Klassiker in neuer Übersetzung

Balzacs Herzstück der ‚Comédie humaine‘. Mit der ...

Zum Buch
Verlorene Illusionen

Verlorene Illusionen

Honoré de Balzac

Lucien ist jung, talentiert – und aus der Provinz. In der Großstadt Paris tappt der Schöngeist in so manche Falle, und die Protektion aus der Heimat und auch sein Talent zur Dichtung bringen ...

Zum Buch
Alle Bücher von Honoré de Balzac

Honoré de Balzac

Awards