Hans Ulrich Gumbrecht

© Norris Pope

Hans Ulrich Gumbrecht

Hans Ulrich Gumbrecht, 1948 in Würzburg geboren, ist der Albert Guérard Professor in Literature an der Stanford University, Kalifornien. Bei Hanser erschienen Vom Leben und Sterben der großen Romanisten (Edition Akzente, 2002), California Graffiti. Bilder vom westlichen Ende der Welt (2010) und Stimmungen lesen. Über eine verdeckte Wirklichkeit der Literatur (Edition Akzente, 2011).


Bücher von Hans Ulrich Gumbrecht

Stimmungen lesen

Stimmungen lesen

Hans Ulrich Gumbrecht

Eine neue Lesart literarischer Texte, das "stimmungsorientierte Lesen" - dafür plädiert Hans Ulrich Gumbrecht. Am Minnesang und den Sonetten Shakespeares bis zu Thomas Manns "Tod in Venedig" ...

Zum Buch

California Graffiti

California Graffiti

Hans Ulrich Gumbrecht

Was heißt es, Amerikaner zu sein, und was heißt es, Europäer zu sein? Hans Ulrich Gumbrecht lebt seit zwanzig Jahren in Kalifornien und hat seit zehn Jahren einen amerikanischen Pass. In ...

Zum Buch

Alle Bücher von Hans Ulrich Gumbrecht

Hans Ulrich Gumbrecht

Awards

2009 Ehrendoktorwürde der Philipps-Universität Marburg

2008 Ehrendoktorwürde der Universität Greifswald

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag sind erschienen
2002 Vom Leben und Sterben der großen Romanisten
2010 California Graffiti: Bilder vom westlichen Ende der Welt
2011 Stimmungen lesen. Über eine verdeckte Wirklichkeit der Literatur

Weitere Veröffentlichungen
1990 Eine Geschichte der spanischen Literatur
2003 1926. Ein Jahr am Rand der Zeit
2003 Die Macht der Philologie. Über einen verborgenen Impuls im wissenschaftlichen Umgang mit Texten
2004 Diesseits der Hermeneutik. Über die Produktion von Präsenz
2005 Lob des Sports
2006 Dimensionen und Grenzen der Begriffsgeschichte