Fabjan Hafner

Fabjan Hafner (1966-2016) lebte und arbeitete in Freistritz/Südkärnten. Er studierte Germanistik und Slawistik in Graz. Er war als Schriftsteller, Übersetzer, Literaturwissenschaftler tätig und Mitarbeiter des Robert-Musil-Instituts ins Klagenfurt. Bücher (u.a.): Indigo (1988), Gelichter und Lichtes (Gedichte, 1991), Freisprechanlage (2001), Peter Handke. Unterwegs ins Neunte Land (Zsolnay, 2008). Bei Hanser erschien 2008 seine Übersetzung der Gedichte von Uroš Zupan, Immer bleibt das Andere.

Bücher von Fabjan Hafner
Und immer bleibt das Andere

Und immer bleibt das Andere

Uroš Zupan

Der Dichter, heißt es bei Uros Zupan, ist "ein blinder Passagier auf dem Schiff, das in die Kindheit fährt". In starken, eingängigen Bildern entwirft der slowenische Poet seine ...

Zum Buch
Alle Bücher von Fabjan Hafner

Fabjan Hafner

Awards

1996 Literaturpreis der Stadt Villach

1992 Nachwuchsstipendium für Literatur

1991 Literaturförderpreis der Stadt Graz

1991 Förderungspreis des Landes Kärnten für Literatur

1990 Übersetzerpreis des Petrarca-Preises

1989 Literaturförderungspreis des Forum Stadtpark Graz

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag ist erschienen
2008 Peter Handke. Unterwegs ins Neunte Land

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1988 Indigo
1991 Abenteuer des Übersetzens
1991 Gedichte + Lichtes. Gedichte
2001 Freisprechanlage
2006 Peter Handke. Poesie der Ränder