Ernst Molden

© Magdalena Blaszczuk / Deuticke Verlag

Ernst Molden

Ernst Molden, Schriftsteller und Musiker. Geboren 1967, lebt und arbeitet in Wien. Romane (u.a.): Die Krokodilsdame (1997), Biedermeier (1998), Austreiben - Vampirroman (1999) und Doktor Paranoiski (2001). Zuletzt erscheinen bei Deuticke Liederbuch. Songtexte aus fünfzehn Jahren (2011), Wien Mitte. Ein Wochenbuch (2014) und Das Nischenviech. Die wilden Tiere meines Lebens (Frühjahr 2019). Er erhielt den Österreichischen Förderungspreis für Literatur 2000, den Preis der deutschen Schallplattenkritik 2011 (für das Album es lem) und spielt im Jahr an die hundert Konzerte.


Bücher von Ernst Molden

Das Nischenviech

Das Nischenviech

Ernst Molden

Wilde Tiere, das sind für Ernst Molden nicht Luchs oder Löwe, sondern jene, die üblicherweise ein Nischendasein fristen. Mit einem Afrikanischen Ochsenfrosch namens Orson hat er lange Jahre ...

Zum Buch

Wien Mitte

Wien Mitte

Ernst Molden

„Wien Mitte“ ist nicht etwa die Mitte von Wien, sondern ein Bahnhof im dritten Bezirk, der kürzlich zu einer „Shopping Mall“ umgestaltet wurde – und der Titel von Ernst Moldens ...

Zum Buch

Wien Mitte

Wien Mitte

Ernst Molden

„Wien Mitte“ ist nicht etwa die Mitte von Wien, sondern ein Bahnhof im dritten Bezirk, der kürzlich zu einer „Shopping Mall“ umgestaltet wurde – und der Titel von Ernst Moldens ...

Zum Buch

Alle Bücher von Ernst Molden

Ernst Molden

Awards

Bibliographie

Im Deuticke Verlag sind erschienen
1998 Biedermeier. Roman
1999 Austreiben - Ein Vampirroman
2001 Doktor Paranoiski. Roman
2003 Christbaum kaufen, baden gehen. Tradition zum Richtigmachen
2004 Wien: Hinweise zum Umgang mit einer alten Seele
2004 Die Legenden der Lowara. Lieder und Geschichten der Roma von Wien
2011 Liederbuch. Songtexte aus fünfzehn Jahren
2014 Wien Mitte. Ein Wochenbuch
2019 Das Nischenviech. Die wilden Tiere meines Lebens (Frühjahr 2019)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1994 Weißer Frühling - Dubrovnik nach dem Krieg