Christian Mähr

© www.corn.at / Deuticke

Christian Mähr

Christian Mähr wurde 1952 in Nofels bei Feldkirch (Vorarlberg) geboren und lebt heute in Dornbirn. Er ist Autor, Bienenzüchter und Doktor der Chemie und langjähriger freier Mitarbeiter des ORF für die Redaktion Wissenschaft und Umwelt. Werke (u. a.): Magister Dorn (1987), Fatous Staub (1991), Simon fliegt (1998), Die letzte Insel (2001), Vergessene Erfindungen. Warum fährt die Natronlok nicht mehr? (2002), Von Alkohol bis Zucker (2010) und bei Deuticke die Romane Semmlers Deal (2008), Alles Fleisch ist Gras (2010), Das unsagbar Gute (2011) und Knochen Kochen (2015).


Bücher von Christian Mähr

Knochen Kochen

Knochen Kochen

Christian Mähr

Matthias Spielberger, Wirt der "Blauen Traube" in Dornbirn, wird von seinem Schulkollegen Erasmus von Seitenstetten kontaktiert: Der aus verarmtem Adel stammende Biologe hat entdeckt, dass einer ...

Zum Buch

Tod auf der Tageskarte

Tod auf der Tageskarte

Christian Mähr

Matthäus Spielberger, der Wirt der "Blauen Traube" in Dornbirn, hat einen Traum, in dem zwei Männer eine nackte Leiche von der Brücke über die Rappenlochschlucht werfen. Er erzählt seiner ...

Zum Buch

Alles Fleisch ist Gras

Alles Fleisch ist Gras

Christian Mähr

Durch einen Sturz über die Stiege stirbt Roland Mathis, der Schnüffler, der Anton Galba und seine heimliche Geliebte erpresst hatte. In Panik lässt Galba, Leiter der Abwasserreinigungsanlage ...

Zum Buch

Alle Bücher von Christian Mähr

Christian Mähr

Presse


Awards

2011 Wissenschaftsbuch des Jahres in Österreich in der Sparte Naturwissenschaft/Technik

1992 Deutscher Science Fiction Preis

1992 Kurd-Laßwitz-Preis

Bibliographie

Im Deuticke Verlag ist erschienen
2008 Semmlers Deal. Roman
2010 Alles Fleisch ist Gras. Roman
2011 Das unsagbar Gute. Roman
2014 Tod auf der Tageskarte. Roman
2015 Knochen Kochen. Roman

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1987 Magister Dorn
1991 Fatous Staub
1998 Simon fliegt
2001 Die letzte Insel
2002 Vergessene Erfindungen. Warum fährt die Natronlok nicht mehr?