Birk Meinhardt

© Peter-Andreas Hassiepen

Birk Meinhardt

Birk Meinhardt, 1959 in Berlin geboren, war Sportjournalist bei verschiedenen Zeitungen und Reporter bei der Süddeutschen Zeitung. Er erhielt zweimal den Egon-Erwin-Kisch-Preis. Er lebt als Schriftsteller bei Berlin. Zuletzt erschien bei Hanser der Roman Brüder und Schwestern (Die Jahre 1973-1989, 2013).  


Bücher von Birk Meinhardt

Brüder und Schwestern

Brüder und Schwestern

Birk Meinhardt

Am Morgen des 9. November 1989 fährt Erik Werchow, Bürger der DDR, mit dienstlichem Auftrag nach West-Berlin, abends soll er zurück über die Grenze. Doch in dieser Nacht braucht er keinen ...

Zum Buch

Brüder und Schwestern

Brüder und Schwestern

Birk Meinhardt

Willy Werchow ist Direktor einer großen SED-eigenen Druckerei in der thüringischen Provinz. Zähneknirschend fügt er sich den Vorgaben der Partei, geht mehr und mehr Kompromisse ein. Mit ...

Zum Buch

Alle Bücher von Birk Meinhardt

Birk Meinhardt

Awards

2013 Literaturpreis der Stahlstiftung Eisenhüttenstadt

2001 Egon-Erwin-Kisch-Preis

1999 Egon-Erwin-Kisch-Preis

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen:
2013 Brüder und Schwestern. Roman

Weitere Veröffentlichungen:
1996 Boxen in Deutschland
2002 Die seltsamen Wege zum Glück.  Sammlung von Reportagen aus der Süddeutschen Zeitung
2004 Der blaue Kristall. Roman
2007 Im Schatten der Diva. Roman