Herta Müller

© Carl Hanser Verlag

Herta Müller

Herta Müller, 1953 in Nitzkydorf/Rumänien geboren, lebt seit 1987 als Schriftstellerin in Berlin. Ihr Werk erscheint bei Hanser. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und ist die Literaturnobelpreisträgerin 2009. Im November 2015 wird ihr der Heinrich-Böll-Preis verliehen.


Bücher von Herta Müller

Akzente 3 / 2015

Akzente 3 / 2015

Was ist das mit den Wörtern? Gibt es die Wörter oder gibt es nur das, was man erlebt hat? Sind sie immer im Kopf oder nur in den Momenten, in dem sie mit einem machen, was sie wollen? Sind es ...

Zum Buch

Hunger und Seide

Hunger und Seide

Herta Müller

"Hunger und Seide" enthält Herta Müllers Essays aus den Jahren von 1990 bis 1995, also den Zusammenbruch des Sozialismus und das Entstehen neuer kurzlebiger Utopien: "Wenn Utopien, während sie ...

Zum Buch

Mein Vaterland war ein Apfelkern

Mein Vaterland war ein Apfelkern

Herta Müller

"Ich stehe (wie so oft) auch hier neben mir selbst." So begann Herta Müller ihre Tischrede nach der Verleihung des Nobelpreises. In einem langen Gespräch mit Angelika Klammer erzählt sie von ...

Zum Buch

Alle Bücher von Herta Müller

Herta Müller

Termine

Poesiefestival Düsseldorf: Mein Vaterland war ein Apfelkern. Poesie und Politik. Herta Müller im Gespräch mit Rudolf Müller. | Zur Veranstaltungs-Website

Düsseldorf
Heine-Haus,
Bolkerstraße 53,
40213 Düsseldorf

Herta Müller liest aus ihren Werken. Moderation: Ernest Wichner.

Hannover
Schauspielhaus,
Prinzenstraße 9,
30519 Hannover

Herta Müller liest aus ihren Werken, im Rahmen der Reihe "Literatur und Erinnerung"

Berlin
Berliner Ensemble, Theater am Schiffbauerdamm,
Bertolt-Brecht-Platz 1,
10117 Berlin

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Presse

"Eine Autorin, der es in ihrem bewegenden Werk gelingt, mit einer hochempfindlichen Sprache Licht in dunkle Zeiten zu bringen." Felicitas von Lovenberg, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.10.09

"Sie ist eine große Autorin des 20. Jahrhunderts, in ihren Romanen hat sie für die Schrecken des Totalitarismus der Nachkriegszeit eine unverwechselbare Sprache gefunden. Sie hat durch ihre poetischen Sprachschöpfungen einen besonders eindringlichen und 'genauen' literarischen Zugang zu den Schrecken des vergangenen Jahrhunderts gefunden." Iris Radisch, Die Zeit, 20.08.09

"Ihr Werk, dessen Kraft sich aus dem Schrecken speist, ist zugleich reich an Schönheit und für den Leser ein großes Glück. So spricht Erinnerung, wenn sie lebendig ist. Es schnürt einem die Kehle zu und macht Luftsprünge aus Wörtern. Und es ist neben all dem Hunger, dem Elend, dem Sterben im Lager unglaublich viel vom Glück die Rede." Volker Weidermann, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 11.10.09

"Wer sie liest, gewinnt Lebenszeit: Herta Müller ist eine Sprachmagierin, die sich die Welt nicht vorschreiben lässt." Michael Lentz, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.10.09

"Das Geheimnis ihrer Arbeit liegt in dem Rätsel beschlossen, dass ihre Bücher schön sind, wenngleich ihr Ernst noch schwerer wiegt als die Schönheit ihrer Wörter." Michael Naumann, Der Tagesspiegel, 11.10.09

Awards

2015 Heinrich-Böll-Preis

2015 Friedrich-Hölderlin-Preis

2014 Schärfste Klinge, Ehrenpreis der Stadt Solingen

2014 Hannelore-Greve-Literaturpreis

2013 Bayerischer Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst

2011 Samuel-Bogumil-Linde-Preis

2010 Hoffmann-von-Fallersleben-Preis

2010 Großes Bundesverdienstkreuz mit Stern

2009 Nobelpreis für Literatur

2009 Franz-Werfel-Menschenrechtspreis

2009 Ehrengabe der Heinrich-Heine-Gesellschaft Düsseldorf

2006 Walter-Hasenclever-Literaturpreis

2005 Würth-Preis für Europäische Literatur

2005 Berliner Literaturpreis

2004 Konrad-Adenauer-Preis

2003 Joseph-Breitbach-Preis

2001 CICERO-Rednerpreis

1999 Franz-Kafka-Literaturpreis

1998 Ida-Dehmel-Literaturpreis

1998 International IMPAC Dublin Literary Award

1997 Franz-Nabl-Preis

1995 Prix Aristeion

1994 Heinrich-von-Kleist-Preis

1992 Kritikerpreis des SWF

1991 Villa Massimo-Stipendium

1989 Marieluise-Fleißer-Preis der Stadt Ingolstadt

1987 Ricarda-Huch-Preis

1984 Aspekte Literaturpreis

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen
2003 Der König verneigt sich und tötet. Essays
2005 Die blassen Herren mit den Mokkatassen.Collagen
2007 Herztier. Roman (Neuausgabe)
2009 Der Fuchs war damals schon Jäger. Roman (Neuausgabe)
2009 Atemschaukel. Roman
2009 Heute wäre ich mir lieber nicht begegnet
Im Carl Hanser Verlag erschienen
2003 Der König verneigt sich und tötet. Essays
2005 Die blassen Herren mit den Mokkatassen. Collagen
2007 Herztier. Roman (Neuausgabe)
2009 Der Fuchs war damals schon Jäger. Roman (Neuausgabe)
2009 Der Mensch ist ein großer Fasan auf der Welt. Erzählung (Neuausgabe)
2009 Atemschaukel. Roman
2009 Heute wäre ich mir lieber nicht begegnet (Neuausgabe)
2010 Niederungen. Roman (Neuausgabe)
2010 Reisende auf einem Bein (Neuausgabe)
2011 Immer derselbe Schnee und immer derselbe Onkel
2012 Vater telefoniert mit den Fliegen
2014 Mein Vaterland war ein Apfelkern. Ein Gespräch mit Angelika Klammer
2015 Hunger und Seide. Essays (Neuausgabe)

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
1993 Der Wächter nimmt seinen Kamm. Vom Weggehen und Ausscheren
1995 Hunger und Seide. Essays
1999 Der fremde Blick oder Das Leben ist ein Furz in der Laterne
2000 Im Haarknoten wohnt eine Dame