Alice Hasters
© H. Henkensiefken / www.pixxwerk.de

Alice Hasters

Alice Hasters wurde 1989 in Köln geboren. Sie studierte Journalismus in München und arbeitet u. a. für die Tagesschau und den RBB. Mit Maxi Häcke spricht sie im monatlichen Podcast Feuer&Brot über Feminismus und Popkultur. Alice Hasters lebt in Berlin.

Warum ist es eigentlich so schwer, über Rassismus zu sprechen?

„Darf ich mal deine Haare anfassen?“, „Kannst du Sonnenbrand bekommen?“, „Wo kommst du her?“ Wer solche Fragen stellt, meint es meist nicht böse. Aber dennoch: Sie sind rassistisch. Warum, das wollen weiße Menschen oft nicht hören.
Alice Hasters erklärt es trotzdem. Eindringlich und geduldig beschreibt sie, wie Rassismus ihren Alltag als Schwarze Frau in Deutschland prägt. Dabei wird klar: Rassismus ist nicht nur ein Problem am rechten Rand der Gesellschaft. Und sich mit dem eigenen Rassismus zu konfrontieren, ist im ersten Moment schmerzhaft, aber der einzige Weg, ihn zu überwinden.

Details zum Buch Deutschland 17,00 €
Österreich 17,50 €
aber wissen sollten
  • Erscheinungsdatum: 23.09.2019
  • 208 Seiten
  • hanserblau
  • Paperback
  • ISBN 978-3-446-26425-0
  • Deutschland: 17,00 €
  • Österreich: 17,50 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-26522-6
  • E-Book Deutschland: 12,99 €

Alice Hasters

Termine

Open Books. Lesung und Gespräch. Moderation: Hannah Lühmann | Zur Veranstaltungs-Website

Frankfurt
Haus am Dom, Großer Saal,
Domplatz 3,
60311 Frankfurt

ARD-Radiokulturnacht der Bücher. Moderation: Alf Mentzer und Catharina Mundt

Frankfurt
Hessischer Rundfunk / Großer Sendesaal,
Bertramstraße 8,
60320 Frankfurt

Azubistro. Moderation: Kristin Rosenhahn

Frankfurt
Frankfurter Buchmesse,
Halle 4.1, A 86 Frankfurt

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Awards

Bibliographie

 2019 Was weisse Menschen nicht über Rassismus hören wollen aber wissen sollten (ET 23.09.2019)