Marente de Moor
© Eddo Hartmann

Marente de Moor

Marente de Moor, 1972 in Den Haag geboren, arbeitet als Journalistin und Schriftstellerin. 2007 erschien ihr erster Roman: Amsterdam und zurück, 2014 wurde sie mit dem Literaturpreis der Europäischen Union ausgezeichnet. Im Hanser Verlag erschien ihr Roman Aus dem Licht (2019). 

Wer war der Erfinder, der den ersten Film der Welt drehte und spurlos verschwand? Marente de Moors Roman einer Epochenwende

Als Valéry Barre 1890 in Frankreich den Zug besteigt, will er seine neueste Erfindung zum Patent anmelden. Er hat den ersten Film der Welt gedreht. Das 20. Jahrhundert steht vor der Tür: Neue technische Ideen und Utopien schießen ins Kraut, gleichzeitig glauben die Menschen noch an Hellseher und Gedankenleser. Auf einmal ist Barre spurlos verschwunden. Während sein Sohn dem Vater in Europa und Amerika nachspürt, lässt sich Thomas Edison die Erfindung des Films patentieren. Edisons Frau wiederum scheint mehr an Barre junior interessiert. Marente de Moor hat einen fulminanten Roman geschrieben, der nicht nur den Wettlauf ehrgeiziger Erfinder, sondern ein ganzes Zeitalter porträtiert.

Details zum Buch Deutschland 23,00 €
Österreich 23,70 €
Roman
    übersetzt aus dem Niederländischen von Bettina Bach
  • Erscheinungsdatum: 18.02.2019
  • 320 Seiten
  • Hanser Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-26176-1
  • Deutschland: 23,00 €
  • Österreich: 23,70 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-26293-5
  • E-Book Deutschland: 16,99 €
Die Veranstaltung

Marente de Moor spricht hervorragend Deutsch.

Ihre Ansprechpartner
  • Annette Pohnert

    Vilshofener Straße 10
    81679 München

    Tel: +49 (0)89 99830-450
    Fax: +49 (0)89 99830-460
    annette.pohnert@hanser.de

Marente de Moor

Termine

Marente de Moor: "Aus dem Licht". | Zur Veranstaltungs-Website

Mönchengladbach
Zentralbibliothek Carl-Brandts-Haus,
Blücherstraße 6,
41061 Mönchengladbach

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Awards