Mircea Cartarescu
© Leonhard Hilzensauer / Paul Zsolnay Verlag

Mircea Cartarescu

Mircea Cărtărescu wurde 1956 in Bukarest geboren und lebt in seiner Heimatstadt. Zahlreiche Auslandsaufenthalte u. a. in Berlin, Stuttgart, Wien, Florenz. Leipziger Buchpreis für Europäische Verständigung (2015), Österreichischer Staatspreis für Europäische Literatur (2015), Thomas-Mann-Preis, Premio Formentor (beide 2018). Auf Deutsch erschienen zuletzt bei Zsolnay die „Orbitor“-Trilogie (2007 bis 2014) sowie der Erzählungsband Die schönen Fremden (2016). Im Herbst 2019 folgt sein Opus Magnum, der Roman Solenoid.

Genial, verrückt, groß: Mit seinem monumentalen Roman um die Phantasiemaschine Solenoid schreibt sich Mircea Cartarescu endgültig in die Reihe der bedeutendsten Schriftsteller der Gegenwart ein.

Hohn und Spott erntet ein junger Mann in seinem Literaturkreis, als er dort seinen Text "Der Niedergang" zum Besten gibt. Aus ihm wird nicht wie erhofft ein gefeierter Schriftsteller, sondern ein Lehrer in der Vorstadt von Bukarest. Als dieser namenlose Erzähler jedoch ein Haus in Form eines Schiffes kauft, gerät er in den Bannkreis des Solenoids, einer Art riesiger Magnetspule, die sich unterhalb des Kellers befindet. Deren Gravitationskraft zieht aber nicht nach unten, sondern hebt konsequent alles in die Höhe, was in ihr Umfeld gerät – Menschen, Dinge, ja die Wirklichkeit selbst. Genial, verrückt, groß: Mit seinem monumentalen Roman hat Mircea Cartarescu erneut Weltliteratur geschaffen.

Details zum Buch Deutschland 36,00 €
Österreich 37,10 €
Roman
    übersetzt aus dem Rumänischen von Ernest Wichner
  • Erscheinungsdatum: 23.09.2019
  • 912 Seiten
  • Zsolnay
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-552-05948-1
  • Deutschland: 36,00 €
  • Österreich: 37,10 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-552-05963-4
  • E-Book Deutschland: 30,99 €
Weitere Bücher von Mircea Cartarescu Alle Bücher von Mircea Cartarescu Ihre Ansprechpartner

Mircea Cartarescu

Termine

Mircea Cărtărescu: "Solenoid" | Zur Veranstaltungs-Website

Elmau
Schloss Elmau GmbH & Co. KG Buchhandlung Dr. Ingeborg Prager,
Elmau 2,
82493 Elmau

Mircea Cărtărescu: "Solenoid" | Zur Veranstaltungs-Website

Frankfurt
Hessisches Literaturforum im Mousonturm,
Waldschmidtstraße 4,
60316 Frankfurt

Mircea Cărtărescu: "Solenoid" | Zur Veranstaltungs-Website

Hamburg
Literaturhaus Hamburg e. V.,
Schwanenwik 38,
22087 Hamburg

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Presse

"Cartarescu ist als Erzähler Visionär, er will sich mit den Grenzen der Welt nicht abfinden, will über sie hinaus. Er ist genuiner Dichter, wie für Dostojewski ist für ihn die dichterische Wirklichkeit nicht einfach nur ein Hirngespinst ohne Bedeutung, sondern ein Gegen- und Mitentwurf zur Wirklichkeit. ... Cartarescu lesen: Sprachrausch und präzise ausgearbeitete Motive, Expedition aufs große Ganze, Klatsch und Kabbala, Astrophysik und Totentanz, die Reise eines Samenfadens und die Klagen der Vergangenheit, unerreichbar geworden für den Beschwörer: All das wird zu einer Weltsage verbunden, die mit Flügeln aus Papier in die Glut hinter den bloßen Zeit strebt. ... Zur Größe Cartarescus gehört nicht nur die Bildgewalt, die sich mit der Dantes messen kann, sondern auch die Komik, die er der natürlichen Vergeblichkeit seiner Bemühungen abgewinnt, eine Welt schreibend zu überwinden, die man wohl nur mit dem radikalen Lachen des Narren überstehen könnte." Uwe Tellkamp, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.06.16

"Cartarescu ist einer der bedeutendsten rumänischen Schriftsteller unserer Zeit." Wolfgang Seibel, Ö1 Morgenjournal, 10.03.16

"Cartarescu mag ein Phantast sein, aber ein genauer Chronist des rumänischen Alltags ist er allemal." Jörg W. Gronius, SR BücherLese, 02.03.16

"Auf der Folie der rumänischen Geschichte formuliert Mircea Cartarescu auf großartige und unvergleichlichte Weise einen exzessiven, maßlosen Traum von Verwandlung und Metamorphose. Mit gleichermaßen anspielungsreichen wie wüsten und phantasmagorischen Bildern erschafft er ein Universum an der Grenze zu Perversion und Wahnsinn, in dem alle Trennungen aufgehoben sind und Erlösung verheißen wird." Jurybegründung zur Verleihung des Österreichischen Staatspreises für europäische Literatur 2015

"Mit leichter Hand überwindet er sämtliche Grenzen zwischen Organik und Anorganik, Tier und Mensch, Erzählung und Reflektion ... und legt gleich wieder los mit einer immensen Sprachkraft, einem ungeheuerlichen Geschehen und einer fiebrigen Intensität, die den Leser mit sich reißen wie ein über die Ufer tretender Strom." Jörg Plath, Frankfurter Rundschau, 10.10.07

Awards

2018 Thomas-Mann-Preis

2018 Premio Formentor

2016 Gregor von Rezzori-Preis der Stadt Florenz

2015 Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung

2015 Österreichischer Staatspreis für Europäische Literatur

2013 Spycher-Literaturpreis

2012 Internationaler Literaturpreis Haus der Kulturen der Welt

2011 Vilencia-Literaturpreis

2006 Kultur-Merit-Orden

2002 AER-Preis

2002 ASPRO Preis

2000 Preis der rumänischen Schriftstellervereinigung

1996 ASPRO Preis

1994 Preis der Moldavischen Schriftsteller-Vereinigung

1994 ASPRO Preis

1994 Preis der rumänischen Schriftstellervereinigung

1992 Nominierung Prix Médicis

1992 Nominierung Prix Union Latine

1990 Preis der rumänischen Schriftstellervereinigung

1989 Preis der rumänischen Akademie

1980 Preis der rumänischen Schriftstellervereinigung

Bibliographie

Im Paul Zsolnay Verlag ist erschienen
2007 Die Wissenden. Roman. Aus dem Rumänischen von Gerhardt Csejka
2011 Der Körper. Aus dem Rumänischen von Gerhardt Csejka
2014 Die Flügel. Aus dem Rumänischen von Ferdinand Leopold
2016 Die schönen Fremden. Erzählungen. Aus dem Rumänischen von Ernest Wichner
2019 Solenoid. Roman. Aus dem Rumänischen von Ernest Wichner

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)
2001 Selbstportrait in einer Streichholzflamme. Gedichte
2007 Warum wir die Frauen lieben
2007 Europa hat die Form meines Gehirns
2009 Nostalgia
2010 Travestie