Gaito Gasdanow
© Gaito Gasdanow in den 20er Jahren in Paris

Gaito Gasdanow

Gaito Gasdanow, 1903 in St. Petersburg geboren und 1971 in München gestorben, gilt als einer der wichtigsten russischen Exilautoren des frühen 20. Jahrhunderts. Seit 1923 lebte er im Exil in Paris, wo er begann, regelmäßig literarische und journalistische Texte zu veröffentlichen. Wegen der existentialistischen Prägung seines Werks wurde Gasdanow wiederholt als der „russische Camus“ bezeichnet. Sein Werk umfasst zahlreiche Romane und Erzählungen. Im Hanser Verlag erschienen die Romane Das Phantom des Alexander Wolf (2012), Ein Abend bei Claire (2014), Die Rückkehr des Buddha (2016) und Nächtliche Wege (2018).

Christiane Körner

Christiane Körner

Paris bei Nacht – das schönste Buch von Gaito Gasdanow, dem Autor von "Das Phantom des Alexander Wolf"

Tagsüber studiert er, nachts arbeitet der Erzähler als Taxichauffeur. Er verkehrt mit Dieben und Zuhältern, Selbstmördern und Clochards, Verrückten und Alkoholikern. Drei Halbweltdamen haben ihn zu ihrem Vertrauten gemacht: Raldy, die ehemalige Luxusprostituierte, Alice, ihre untreue Schülerin, und Suzanne mit dem Goldzahn. Sie hat den Sprung ins bürgerliche Leben geschafft und hätte mit Fedortschenko fast ihr Glück gefunden. Gasdanow, der im Exil sein Geld als Taxifahrer verdiente, erzählt vom Leben der Emigranten im Paris der dreißiger Jahre, zwischen brennender Nostalgie und einer heillosen Gegenwart. "Nächtliche Wege" ist ein Meisterwerk der literarischen Moderne.

Details zum Buch Deutschland 23,00 €
Österreich 23,70 €
    übersetzt aus dem Russischen von Christiane Körner, mit einem Nachwort von Christiane Körner
  • Erscheinungsdatum: 19.02.2018
  • 288 Seiten
  • Hanser Verlag
  • Fester Einband
  • ISBN 978-3-446-25811-2
  • Deutschland: 23,00 €
  • Österreich: 23,70 €

  • ePUB-Format
  • E-Book ISBN 978-3-446-26064-1
  • E-Book Deutschland: 16,99 €
Die Veranstaltung

Veranstaltungen zu "Nächtliche Wege" mit der Übersetzerin: Christiane Körner liest Textstellen und gibt Hintergrundinformationen zu Autor, Werk und Übersetzung. Veranstaltungen zu den anderen Titeln des Autors mit der Übersetzerin Rosemarie Tietze.

Weitere Bücher von Gaito Gasdanow Alle Bücher von Gaito Gasdanow Ihre Ansprechpartner
  • Magdalena Gehrke

    Vilshofener Straße 10
    81679 München

    Tel: +49 (0)89 99830-662
    Fax: +49 (0)89 99830-460
    magdalena.gehrke@hanser.de

Gaito Gasdanow

Presse

"Einer der wichtigsten russischen Exilautoren des 20. Jahrhunderts. In Deutschland war er viel zu lange unbekannt." Monika Grütters, Süddeutsche Zeitung, 27.12.16

"Inzwischen liegen die allesamt bravourös von Rosemarie Tietze übersetzten, sich an Schuld, Selbstbetrug und Verführung abarbeitenden Hauptwerke Gasdanows auf Deutsch vor. ... Der Einfluss des Existentialismus ist so deutlich wie die Nähe zum großen Landsmann Vladimir Nabokov, nur geht es bei Gasdanow stets wärmer, großherziger und optimistischer zu, hat die Liebe eine Gewalt, gegen die nicht einmal der Schmerz ankommt. Ein Menschenfreund war hier am Werk, der die innere Zerrissenheit des modernen Menschen genial in Szene zu setzten wusste, ohne ihr den Sieg zuzugestehen: Gasdanows so treffend genaue und doch lyrisch erhabene Bücher waren purer Abwehrzauber. Zumindest in der Kunst schien Heilung möglich." Oliver Jungen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.07.16

"Gaito Gasdanow gehört zu den bemerkenswerten literarischen Wiederentdeckungen der vergangenen Jahre. ... Das literarische Werk Gasdanows steht in einer russischen Tradition etwa der psychologischen Romane Dostojewskis, nimmt aber ebenso die literarische Moderne von Proust oder Kafka auf." Beate Meierfrankenfeld, BR2 Diwan, 07.06.16

"Gasdanows Wiederentdeckung zählt zu den erfreulichsten literaturgeschichtlichen Ausgrabungen der letzten Jahre." Tilman Spreckelsen, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.03.16

Awards

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen
2012 Das Phantom des Alexander Wolf. Roman. Aus dem Russischen von Rosemarie Tietze
2014 Ein Abend bei Claire. Roman. Aus dem Russischen von Rosemarie Tietze
2016 Die Rückkehr des Buddha. Roman. Aus dem Russischen von Rosemarie Tietze

Im Original erschienen (noch nicht ins Deutsche übersetzt)
1934–35 Die Geschichte einer Reise. Roman
1939–40 Nächtliche Wege. Roman
1953–54 Die Pilger. Roman
1965–66 Das Erwachen. Roman
1968–71 Ewelina und ihre Freunde. Roman
1972 Der Umschwung. Roman