Der Hardcore-Leser

Buchempfehlungen von unserem Geschenkefinder

Dicke Bücher schrecken ihn nicht, vor allem, wenn sie in fremde Welten entführen. Dann trauert er geradezu, sobald sie sich dem Ende neigen. Dabei ist es egal, ob sie sprachlich anspruchsvoll, inhaltlich ungewöhnlich oder einfach nur unglaublich gut zu lesen sind. Da er gerne auch über seine Leseeindrücke mit anderen spricht, ist unser Tipp: Wenn er nicht eh schon in einer Literaturgruppe ist, sollten Sie das unbedingt anregen.

Den Geschenkefinder erneut befragen >


Das Floß der Medusa

Das Floß der Medusa

Franzobel

„Franzobel hat mit seinem Roman das Unmögliche geschafft: Er ruft uns einerseits die Historie in Erinnerung, zum anderen hat er einen erstaunlich lebendigen und hochaktuellen Roman geschrieben. Dabei hilft ihm sein Gespür für das Groteske, (...) die gesellschaftlichen Widersprüche, ja, die Klassenverhältnisse in den Dialogen deutlich zu machen. Ein verstörendes Meisterwerk." Carsten Otte, Der Tagesspiegel

Zum Buch

Max

Max

Markus Orths

Das Panorama einer wahnwitzigen Zeit. Und mittendrin: Max Ernst. Im Spiegel von sechs Frauenleben entfaltet sich ein Roman über das 20. Jahrhundert und einen seiner großen Künstler. Markus Orths erzählt so lebendig und ansteckend, dass man in jeder Zeile die Leidenschaft spürt, mit der dieser Roman geschrieben wurde.

Zum Buch

Jakobsleiter

Jakobsleiter

Ljudmila Ulitzkaja

Familiengeschichte und Panorama des 20. Jahrhunderts – so wurde noch nie über die Gesellschaft Russlands geschrieben. Angeregt durch den Briefwechsel ihrer eigenen Großeltern hat Ljudmila Ulitzkaja einen Roman geschrieben, der die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert aus unmittelbarer Nähe erzählt.

Zum Buch

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green

Kaum ein Autor schreibt sich so tief in die Seelen Jugendlicher wie John Green. In seinem neuen Roman erzählt der preisgekrönte Autor mit unerschrockener Klarheit von der Zerbrechlichkeit der Liebe, innerer Widerstandskraft und lebenslanger Freundschaft.

Zum Buch

Underground Railroad

Underground Railroad

Colson Whitehead

Cora ist nur eine von unzähligen Schwarzen, die auf den Baumwollplantagen Georgias schlimmer als Tiere behandelt werden. Alle träumen von der Flucht – doch wie und wohin? Colson Whiteheads Roman ist eine virtuose Abrechnung damit, was es bedeutete und immer noch bedeutet, schwarz zu sein in Amerika.

Zum Buch

Schlafende Sonne

Schlafende Sonne

Thomas Lehr

Ein Jahrhundert Deutschland – an einem Tag im Sommer 2011: Thomas Lehr entwickelt ein überwältigendes Fresko dieses deutschen Jahrhunderts: tragisch, komisch, grotesk, und immer wieder ganz persönlich und intim.

Zum Buch

Die Terranauten

Die Terranauten

T.C. Boyle

In einem geschlossenen Ökosystem unternehmen Wissenschaftler in den neunziger Jahren in den USA den Versuch, das Leben nachzubilden. Zwei Jahre lang darf keiner der acht Bewohner die Glaskuppel von „Ecosphere 2“ verlassen. Bestsellerautor T.C. Boyle erzählt vom halsbrecherischen Versuch, eine neue Welt zu erschaffen

Zum Buch

Nachts ist das Meer nur ein Geräusch

Nachts ist das Meer nur ein Geräusch

Andrew Miller

Maud stürzt in Tims Leben. Sieben Meter tief stürzt sie vom Deck des aufgebockten Segelschiffs auf zerbröckelte Ziegelsteine. Andrew Miller entwickelt aus einem Familienroman das Drama einer Frau, das von der Liebe erzählt, von Mutterschaft, vom Abenteuer der Einsamkeit und immer wieder vom Meer.

Zum Buch