Gewinnspiel

Mitmachen und "Brooklyn"-DVD gewinnen!

In seinem Roman “Brooklyn” erzählt der preisgekrönte Autor Colm Tóibín die Geschichte von Eilis Lacey, einer jungen Irin, die 1951 in die Vereinigten Staaten emigriert. Nur langsam passt sie sich an das neue Leben an und gewinnt allmählich an Selbstvertrauen. Das macht ihr die Entscheidung zwischen Irland und Amerika, zwischen dem einen und dem anderen Mann, nicht leichter.

2015 kam die gleichnamige und oscarnominierte Verflimung des Romans in die Kinos. Nick Hornby schrieb das Drehbuch und Saoirse Ronan übernahm die Hauptrolle. Fürs Filmvergnügen zu Hause verlosen wir fünf DVDs!

Und so geht´s

Beantworten Sie einfach folgende Frage: »Wie heißt die englische Passagierin, mit der sich Eilis ihre Kajüte auf der ersten Dampferfahrt nach Amerika teilt?«

Kleiner Tipp: Die Antwort auf die Frage finden Sie in unserer Leseprobe von “Brooklyn”.

Einsendeschluss ist der 04.01.2017.

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen >


Brooklyn

Brooklyn

Colm Tóibín

Der preisgekrönte Autor Colm Tóibín beschreibt eindrucksvoll ein klassisches Schicksal einer Emigration, den Werdegang einer ganz normalen Frau - ganz und gar aus ihrer Perspektive gesehen.

Zum Buch

Nora Webster

Nora Webster

Colm Tóibín

In seinem großen Roman gelingt Colm Tóibín das Porträt einer Frau, die die Unabhängigkeit ihrer Gefühle bewahrt. Nora Webster ist eine der bleibenden Frauenfiguren der Literatur.

Zum Buch

Marias Testament

Marias Testament

Colm Tóibín

Die Geschichte einer Frau, die nicht verstehen will, weshalb ihr Sohn sich von ihr abwandte, und die auch nicht an den christlichen Gott glaubt.

Zum Buch

Liebe und Tod

Liebe und Tod

Colm Tóibín

Als Lady Gregory ihren Ehemann einst nach Ägypten begleitete, ließ sie sich auf eine Affäre mit dem ebenfalls verheirateten Dichter Blunt ein. Damals ahnte sie bereits, dass »dies vielleicht die einzige Gelegenheit in ihrem Leben war, mit Schönheit in Verbindung zu treten«. Als Witwe wird sie Jahre später ihrer Schwiegertochter die Nachricht des im Krieg gefallenen Sohnes überbringen.

Zum Buch