Endland

Endland

Martin Schäuble

What would your country look like, if a nationalistic right party was to govern it?

Anton is a young soldier protecting the border wall around Germany. He is enthusiastic about the National Alternative, the new governing party, and about the country’s self-confidence. His best friend Noah, however, hates all of it. He is against nuclear energy and doesn’t think it is right that they discarded compulsory school attendance and the unemployment insurance. Nor is he on board with the conservative family values that are being promoted. In this society refugees like Fana are not welcome or protected. She fled from Ethiopia to escape the hunger crisis
caused by climate change. In the last remaining refugee camp in Germany, Anton and Fana meet and become friends. When Anton is ordered to execute a deadly attack, he is forced to decide between nationalistic ideology or his friends and a free life.

Endland

Videos

Martin Schäuble über "Endland"

5 Fragen an …

Martin Schäuble

Wen möchten Sie mit Endland erreichen?
Erstens all diejenigen, die bei den populistischen Bewegungen in Europa und den USA ein komisches Gefühl haben. Zweitens und ganz besonders diejenigen, die dieses Gefühl nicht haben.

Wie kam es zu der Idee für Endland?
Parteien wie die AfD in Deutschland, der Front National in Frankreich oder nationalkonservative Parteien in Polen und Ungarn gewinnen europaweit massiv an Stimmen. Daher ist es Zeit, auch das Kleingedruckte zu lesen. Ich will aufzeigen, wie grundlegend diese Parteien unser Leben und Denken verändern würden.

Hilft Endland, die Welt besser zu verstehen?
Sicher kann Endland den Blick weiten. Einer der Protagonisten ist ein junger Deutschnationaler, eine Protagonistin ist eine junge Frau, die aufgrund des Klimawandels vor dem Verhungern flieht. Was ist, wenn das Unglaubliche passiert und diese Welten aufeinandertreffen?

Gibt es in Endland diskussionswürdige Themen oder Aussagen?
Was machen die teils schrillen populistischen Töne aus uns und unserer Gesellschaft? Wohin führen nationalistische Tendenzen? Wie verändern sie nicht zuletzt das Leben von jungen Menschen? Die Angst vor zu vielen Flüchtlingen verschaffte diesen Parteien einen großen Zulauf. Doch wer flieht und wieso? Und wieso führen die einfachen Antworten der rechten Parteien zu keiner Lösung?

Wie haben Sie sich auf das Schreiben von Endland vorbereitet?
Ich habe in den rechten Milieus recherchiert, Pegida besucht, an Parteiveranstaltungen teilgenommen, mit Sympathisanten gesprochen und mit Mitgliedern. Ich bin nach Äthiopien gereist und habe dort wie hier mit Flüchtlingen aus den verschiedensten Ländern gesprochen.

Termine

Martin Schäuble: "Endland"

Konstanz
vhs Konstanz,
78462 Konstanz

Alle Termine zum Buch
Alle Termine

Ihr Kommentar


* Diese Angaben sind verpflichtend