Najem Wali

Najem Wali

Najem Wali was born in 1956 in Basra and fled Iraq to Germany in 1980 after the outbreak of the Iran-Iraq war. He now lives in Berlin where he works as a freelance author and journalist. He is cultural correspondent of Al-Hayat, the leading Arab daily newspaper, and writes regularly for Die Zeit, Süddeutsche Zeitung and Neue Zürcher Zeitung among others. Hanser published his previous book, Baghdad Marlboro, for which he was awarded the 2014 Bruno Kreisky Prize.


More books of Najem Wali

Baghdad

Baghdad

When Najem Wali was a child, Baghdad seemed dreamlike to him. His father came home with gifts and stories from the city and young Najeem harboured a single ambition throughout his schooldays: to ...

more

Journey Into the Heart of the Enemy

Journey Into the Heart of the Enemy

This is a unique statement of Arab self-criticism, and, at the same time, a courageous clarion call, making the case for democracy and peace. Israel has been considered the enemy per se by its ...

more

Baghdad Marlboro

Baghdad Marlboro

A year after the invasion of Iraq the narrator is contacted by an American in Baghdad. What can the man be up to in the city’s most dangerous neighbourhood? Najem Wali's novel addresses the ...

more

Show all titles of Najem Wali

Najem Wali

Termine

Najem Wali: "Bagdad. Erinnerungen an eine Weltstadt". Lesung und Gespräch | Zur Veranstaltungs-Website

Ennepetal
Aula des Reichenbach-Gymnasiums,
Peddinghausstraße 17,
58256 Ennepetal

Najem Wali: "Bagdad. Erinnerungen an eine Weltstadt"

Berlin
Berlin

Alle Termine des Autors
Termine aller Autoren

Presse

"Alle Romane Najem Walis sind hochkomplexe literarische Konstruktionen" Karl-Markus Gauß, Süddeutsche Zeitung, 07.05.14

"Alles an diesem Meister der Erzählung sprengt den Rahmen, so gern bricht er Tabus." Wolfgang G. Schwanitz, Der Tagesspiegel, 03.08.09

"Najem Wali besitzt etwas, was den meisten Kontrahenten des Nahostkonflikts abgeht: Empathie und die Bereitschaft, auch die Sicht des Gegners gelten zu lassen." Klara Obermüller, Neue Zürcher Zeitung, 22.02.09

"Wali gehört einer Generation an, die, an militärischen Niederlagen, gescheiterten Revolutionen und untergegangenen Ideologien geschult, das Zweifeln gelernt hat. Er reagiert allergisch, wann immer im Namen der Wahrheit gesprochen wird. Die Aufrichtigkeit, die dieser Skepsis entwächst, macht seine Texte so eindringlich." Andreas Pflitsch, Literaturen, September 2004

Awards

2017 Stadtschreiber von Graz

2014 Bruno Kreisky-Preis

2009 American Jewish Press Association Award

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen
2004 Die Reise nach Tell al-Lahm. Roman. Aus dem Arabischen von Imke Ahlf-Wien
2008 Jussifs Gesichter. Roman aus der Mekka-Bar. Aus dem Arabischen von Imke Ahlf-Wien
2009 Reise in das Herz des Feindes. Ein Iraker in Israel. Aus dem Arabischen von Imke Ahlf-Wien
2011 Engel des Südens. Roman. Aus dem Arabischen von Imke Ahlf-Wien
2014 Bagdad Marlboro. Roman für Bradley Manning. Aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich  
2015 Bagdad. Erinnerungen an eine Weltstadt. Aus dem Arabischen von Hartmut Fähndrich (ET: 24. August 2015)                   
 
Weitere Veröffentlichungen (Auswahl) 
1985 Erzählungen in Anthologien
1989 Der Krieg im Vergnügungsviertel
1990 Hier in dieser fernen Stadt
1995 Die letzte Nacht von Mari
1997 Ein Ort Namens Kumait
1999 Walzing Matilda. Erzählungen