Margrit Schriber

© Yvonne Böhler

Margrit Schriber

Margrit Schriber, born in Lucerne in 1939, lives in Zofingen and in the Dordogne. Her literary work has been awarded many prizes. Most recently, Die falsche Herrin (2008) and Das zweitbeste Glück (2011) were published by Nagel & Kimche.

Margrit Schriber

Awards

1998 Aargauer Literaturpreis

1998 Ehrengabe der Stadt Zürich

1997 Werkbeitrag des Kantons Aargau

1992 Werkbeitrag des Kantons Aargau

1990 Werkbeitrag der Stadt Luzern

1990 Förderungsbeitrag der Koch-Berner-Stiftung

1987 Buchpreis der Stadt Zürich

1984 Werkjahr der Stiftung Pro Helvetia

1984 Werkjahr des Kantons Aargau

1977 Anerkennungspreis der Schweiz. Schillerstiftung

Bibliographie

Im Nagel & Kimche Verlag:
1984 Muschelgarten. Roman
1987 Tresorschatten. Roman
1990 AugenWeiden. Roman
1993 Rauchrichter. Roman
1998 Schneefessel. Roman
2001 Von Zeit zu Zeit klingelt ein Fisch. Roman
2006 Das Lachen der Hexe. Roman
2008 Die falsche Herrin. Roman
2009 Die hässlichste Frau der Welt. Roman
2011 Das zweitbeste Glück. Roman
2018 Glänzende Aussichten. Roman

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl):
1976 Aussicht gerahmt. Roman
1977 Außer Saison. Roman
1978 Kartenhaus. Roman
1980 Vogel flieg. Roman
1981 Luftwurzeln. Roman