Hermann Burger

© Verlag Nagel & Kimche

Hermann Burger

Hermann Burger (1942 -1989) was an university teacher of contemporary German literature and also worked as a literary editor for the Aargauer Zeitung. His writing won him numerous awards, the last of which was the highly prestigious Ingeborg Bachmann Prize in 1985.


More books of Hermann Burger

The Complete Works

The Complete Works

February 28th 2014 marks the twenty-fifth anniversary of Hermann Burger’s death. It will also mark the publication of an omnibus edition of his complete works. Burger was ‘’one of the most ...

more

Show all titles of Hermann Burger

Hermann Burger

Awards

1988 Preis der Schweizerischen Schillerstiftung für das Gesamtwerk

1985 Ingeborg-Bachmann-Preis

1984 Aargauer Literaturpreis

1983 Friedr­ich-Hölderl­­in-Literaturp­­reis

1980 Conrad-Ferdinand-Meyer-Preis

1977 Preis der Schweizerischen Schillerstiftung

Bibliographie

Im Nagel & Kimche Verlag ist erschienen:
2009 Schilten. Schulbericht zurhanden der Inspektorenkonferenz. Roman. Mit einem Nachwort von Thomas Strässle. Kollektion Nagel & Kimche, herausgegeben von Peter von Matt.
2014 Werke in acht Bänden. Herausgegeben von Simon Zumsteg.

Zu Burgers wichtigsten Einzelveröffentlichungen zählen (mit Ersterscheinungsjahr):
1967 Rauchsignale. Gedichte
1976 Schilten. Roman
1979 Diabelli. Erzählungen
1980 Kirchberger Idyllen. Gedichte
1982 Die Künstliche Mutter. Roman
1986 Blankenburg. Erzählungen
1988 Der Schuss auf die Kanzel. Erzählung
1988 Tractatus logico-suicidalis. Über die Selbsttötung
1989 Brenner. Roman