Einar Már Gudmundsson

Einar Már Gudmundsson

Einar Már Guðmundsson, one of the great Nordic authors, was born in Reykjavík in 1954. He studied literature and history and worked at the University of Copenhagen for six years before he returned to his hometown. His novels have been awarded several times, the novel Englar alheimsins (Angels of the Universe) won The Nordic Council's Literature Prize in 1995.

Einar Már Gudmundsson

Presse

"Gudmundsson zeigt, was jenseits der Oberfläche verborgen ist – in Sätzen, die gerne überraschend abbiegen, verschiedene Welten und Zeitebenen streifen, respektlos zwischen grober Umgangssprache und kunstvoller Poesie hin und her springen." Thomas Askan Vierich, Tagesspiegel, 02.08.98

"Gudmundsson beschreibt die durchrationalisierte urbane Gesellschaft aus dem Blickwinkel derer, die in dieser geordneten und entzauberten Welt nicht recht zuhause sind." Klaus Böldl, Süddeutsche Zeitung, 11.04.98

Awards

2012 Nordischer Preis der Schwedischen Akademie

1995 Preis des Nordischen Rates

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen
1998 Engel des Universums. Roman. Aus dem Isländischen von Angelika Gundlach
2001 Fußspuren am Himmel. Roman. Aus dem Isländischen von Angelika Gundlach
2010 Wie man ein Land in den Abgrund führt. Die Geschichte von Islands Ruin. Aus dem Isländischen von Gudrun Kloes
2011 Vorübergehend nicht erreichbar. Eine Liebesgeschichte. Aus dem Isländischen von Angela Schamberger und Wolfgang Butt