Christoph Meckel

Christoph Meckel was born in 1935 in Berlin, where he has returned to live today. He has been awarded the Rainer Maria Rilke Prize and the Georg Trakl Prize, amongst others. His most recent publications at Hanser are the short-story collection Einer bleibt übrig, damit er berichte (2005), and Seele des Messers (2006).


More books of Christoph Meckel

Magic Cloak
Collected Poems

Magic Cloak Collected Poems

Christoph Meckel is beyond doubt one of the leading post-war poets, yet remains a literary maverick and outsider. »I know of no other contemporary German poet who has captured the lieder ...

more

Night Season

Night Season

Toby is roughly 19 or thereabouts – he doesn't know his precise date of birth. Nor does he know much about the city where he lives – it's far too big. All he knows is its seamy side, the ...

more

The Knife's Soul

The Knife's Soul

In his new volume of poems Christoph Meckel continues his lyrical explorations whose poles are demarcated by the two main cycles, "Flutlicht" (Floodlights) and "Feuereimer" (Fire Bucket). Public ...

more

Show all titles of Christoph Meckel

Christoph Meckel

Presse

 "Ein Fantastiker mit einer großen Empfindlichkeit für die Wunder, die auch noch in unserer entzauberten Welt zu entdecken sind. ... Wer seine Gedichte liest, ist für die Augenblicke der Lektüre bereit, den ramponierten Glauben an die Suggestivkräfte der Dichtung neu zu beleben." Michael Braun, Der Tagesspiegel, 12.06.15

Awards

2016 Hölty-Preis für Lyrik

2012 Rainer-Malkowski-Preis

2005 Schiller-Ring der Deutschen Schillerstiftung

2003 Joseph-Breitbach-Preis

1993 Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor

1982 Georg-Trakl-Preis der Stadt Salzburg

1981 Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen

1981 Ernst-Meister-Preis für Literatur, Hagen

1979 Rainer-Maria-Rilke-Preis

1974 Reinhold-Schneider-Preis, Freiburg

1970 Preis der Heinrich-Zille-Stiftung für sozialkritische Graphik

1962 Villa Massimo-Stipendium

Bibliographie

Im Carl Hanser Verlag erschienen
1981 Nachricht für Baratynski
1983 Ein roter Faden. Erzählungen
1984 Souterrain. Gedichte
1985 Bericht zur Entstehung einer Weltkomödie
1986 Plunder. Prosa
1987 Anzahlung auf ein Glas Wasser. Gedichte
1989 Erinnerung an Johannes Bobrowski
1991 Die Messingstadt. Roman
1992 Shalamuns Papiere. Roman
1995 Gesang vom unterbrochenen Satz. Drei Poeme
1997 Ein unbekannter Mensch. Bericht
1998 Dichter und andere Gesellen
2000 Zähne. Gedichte
2002 Suchbild. Meine Mutter. Roman
2003 Ungefähr ohne Tod im Schatten der Bäume. Ausgewählte Gedichte
2005 Einer bleibt übrig, damit er berichte. Erzählungen
2006 Seele des Messers. Gedichte. Edition Lyrik Kabinett im Carl Hanser Verlag. Hrsg. von Ursula Haeusgen, Raoul Schrott und Michael Krüger
2008 Nachtsaison. Erzählungen
2010 Gottgewimmer. Gedichte
2012 Luis & Luis. Drei Erzählungen
2015 Tarnkappe. Gesammelte Gedichte

Im Hanser Kinderbuch erschienen
1998 Komm in das Haus. Kinderbuch